Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Eine etwas andere Ente im Rosenkleid

Bruno von Rotz
23.02.2022

De Pontac Prototyp am Pariser Autosalon 1957

Anlässlich des Pariser Autosalons von 1957 wurde auch ein interessantes Coupé gezeigt. Es stammte vom Weinbauern und Autoingenieur de Pontac, der bereits einige Jahre früher als Schöpfer einer Verbundfederung für alle vier Räder auf sich aufmerksam gemacht hatte. Für seinen neuen Prototypen, der viele Teile des Citroën 2 CV mitverwendete, hatte der Tüftler seine Federung überarbeitet.

Die Automobil Revue schrieb in der Messeberichterstattung :
“Während die Pontac-Federung bisher aus einer Kombination von Schraubenfedern, Seilzügen und Winkelhebeln bestand, dient jetzt als Federelement ein einziger Pneu eines Scooters, der durch die Aufhängungsteile auf Druck beansprucht wird. Durch Regulierung des Drucks dieses Federreifens lässt sich das Niveau des Fahrzeugs ändern.
Das von de Pontac gezeigte Coupe präsentiert indessen noch eine weitere Neuheit, die sein Aussehen betrifft, dürfte es doch das erste Mal sein, dass ein Automobil in einer geblümten Ausführung ähnlich einer Damenrobe gezeigt wird. Die Ähnlichkeit geht weiter, steht doch neben dem Wagen ein Mannequin, das tatsächlich mit einem Kleid in den gleichen roten Farbtönen und demselben Dessin auftritt. Die oberste Glasfaserschicht des verwendeten Kunststoffmaterials der Karosserie wurde durch gemusterte Baumwolle ersetzt.”

Ob den Besuchern damals die rosengemusterte Oberfläche mehr Eindruck gemacht hat als die interessante Federungskonstruktion, ist nicht übermittelt.

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!