Fast schon ein Porsche

Bruno von Rotz
30.04.2020

VW Spezialcabriolet Drewe 1949

Der erste Porsche entstand bekanntlich im Jahr 1948. Doch nicht nur Ferri Porsche und seine Mitstreiter arbeiteten an sportlicheren Volkswagen-Version, es gab auch andere.

So entstand etwa in Wuppertal ein eleganter Sportwagen, der zumindest optisch mindestens so schnell aussah, wie die Konkurrenz aus Gmünd.

Die Automobil Revue 8/1949 beschrieb dieses “Volkswagen Spezialcabriolet so:
“An der kürzlich durchgeführten Autoschau in Rheydt zeigte Drews (Wuppertal) das hier wiedergegebene zweisitzige Cabriolet auf einem normalen Volkswagenchassis. Die Linienführung lehnt sich deutlich an gute italienische Vorbilder an, doch hat der Wagen eine durchaus persönliche Note. Auch das Innere wurde modernisiert und verschönert. Das Gesamtgewicht soll unter demjenigen der Fabriklimousine liegen, und mit einem Zweivergasermotor wird eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h angegeben. Das Modell wird nicht in Serie gebaut und wird auch vom Volkswagenwerk nicht offiziell anerkannt.”

VW Sport Böbel von 1949

Und auch dies war eine sportliche Abwandlung des Volkswagens, der zu jener Zeit gerade einmal in einigen Tausend Exemplaren vom Band gelaufen war. Viel weiss man nicht zu diesem Exemplar, die Automobil Revue schrieb in der Nummer 21/1949 :
“Eine offene zweisitzige Sportkarosserie für den Volkswagen von Böbel in Ulm.”

Die Fotos sind natürlich auch in grosser Auflösung im Zwischengas-Fotoarchiv zu finden.

Archivierte Einträge:

von Drews
01.05.2020 (10:58)
Antworten
Eine Serienproduktion war wegen großer Nachfrage geplant. Zur Beschaffung von Fahrgestellen machten sich die Brüder Gerhard und Werner Drews mit einem Sportcabriolet auf den Weg nach Wolfsburg, um das Fahrzeug dort zu vorzustellen. Professor Nordhoff hat jedoch die Belieferung von Drews und den vielen anderen Karosseriebauern mit Fahrgestellen abgelehnt. Die Brüder durften mit ihrem Fahrzeug nicht auf das Werksgelände und mussten außerhalb parken. So wurden sicherlich viel Kreativität und Unternehmensgeist abgewürgt.
Gruß an die Redaktion aus Wuppertal
von mi******
30.04.2020 (09:30)
Antworten
Eine kleine Korrektur: Das Unternehmen in Wuppertal hiess Drews (nicht Drewe) ;-)
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
30.04.2020 (09:37)
Oh, super, danke! Haben wir sofort korrigiert.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...