Die Geschichte ihres Wagens ist für die meisten Oldtimerbesitzer nicht matchentscheidend (Frage der Woche)

Bruno von Rotz
27.04.2020

Frage der Woche 154 - Wichtigkeit Historie

Die Geschichte zu einem klassischen Fahrzeug hat in den letzten Jahrzehnten stetig an Bedeutung zugenommen, bei Luxus- und Sportwagen wird einiges unternehmen, ihre Historie bis zum Anfang zurück zu kennen. Auch bei Zulassungsproblemen kann die Geschichte des Wagens entscheidend sein, auf dem Concours d’Elégance sowieso. Wie wichtig die Fahrzeughistorie den Fahrzeugbesitzern ist, wollten wir in einer Frage der Woche eruiert werden.

Wir fragen also konkret: “Wie wichtig ist Ihnen die Geschichte Ihres Fahrzeugs?” 304 Leser nahmen bei der Kurzumfrage teil.

71,1 Prozent meinten, dass sie zwar gerne die Geschichte ihres Klassikers komplettieren, dass dies aber nicht matchentscheidend für sie sei.

12,8 Prozent gaben an, dass nur Autos mit nachgewiesener Geschichte überhaupt interessant sie für sie, während 14,1 % keinen Wert auf die Geschichte ihres Wagens legen. Wichtig sei die Fahrfreude und das Auto an sich.

Zwei Prozent konnten mit keiner der vorgegebenen Antworten etwas anfangen.

Die Historie eines Autos ist also durchaus von Interesse und wichtig, aber sakrosankt als Kaufkriterium ist sie offensichtlich nicht.

Hier noch die grafische Auswertung:

Frage der Woche 154 - Wichtigkeit Historie - Ergebnisse

Bereits haben wir die nächste “Frage der Woche” lanciert, dieses Mal wollen wir wissen, ob Oldtimer-/Youngtimer-Besitzer ihren Wagen grundsätzlich in der Garage/unter Dach aufbewahren.

Und natürlich sind weiterhin die Ergebnisse aller bisherigen Fragen der Woche online im entsprechenden Themenkanal nachlesbar.

Archivierte Einträge:

von sp******
05.05.2020 (16:39)
Antworten
Ein Fahrzeug ohne Geschichte ist wie ein totes Tier. Und ein Besitzer, der sich nicht darum kümmert, hat meiner Meinung nach keine echte Beziehung zu seinem Fahrzeug. Also zumindest eine gewisse Ahnung über die tatsächliche Geschichte gehört für mich unbedingt dazu!
von vi******
28.04.2020 (23:13)
Antworten
Diese mehrheitlich geäußerte Auffassung ist schade. Vermutlich lässt sie sich dadurch erklären, das die Werthaltigkeit der Fahrzeuge dieser Geschichtsgleichgültigen eher gering ist. Mit zunehmendem Wert ergibt sich hier zwangsläufig eine andere Sensibilität. Dennoch finde es unabhängig vom Wert eines Objekts immer schön, sich damit zu beschäftigen, was mit ihm geschah, bevor es in meine Hände gelangte. Ansonsten ist und bleibt es irgendwie aseptisch.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...