Grosse Facel-Vega Sportwagen - elegant und rassig, aber nicht reinrassig

Erstellt am 1. Januar 1984
, Leselänge 9min
Text:
Rob de la Rive Box (1984) und Bruno von Rotz (2012)
Fotos:
Daniel Reinhard 
7
RM Auction Tim Scott 
4
Bruno von Rotz 
1
Artcurial 
1
Archiv 
81

Zusammenfassung

Jahrelang hatte man Jean Daninos vorgeworfen, dass seine Wagen eigentlich «Bastards» wären. Man konnte sie nicht mit Jaguar, Ferrari oder Aston Martin vergleichen, die eigene Motoren bauten. Daninos verwendete in seinem Facel-Vega nämlich Chrysler-Motoren. Beim kleinen Facellia griff er daher zur Eigenkonstruktion und trieb damit praktisch seine Firma in den Ruin. Dieser Artikel fokussiert aber auf die grossen Modelle, die heute gesuchte Sammlerfahrzeuge sind und an Versteigerungen hohe Preise erreichen. Interessant ist dieser Artikel insbesondere auch wegen der vielen historischen Fotos und der acht Originalprospekte.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Alles begann 1939
  • Der Verlust von Aufträgen zwang Daninos, neue Initiativen zu ergreifen
  • Schwacher Verkauf trotz technischen Verbesserungen
  • Hohe Preise, schlechte Verkäufe
  • Tadellos verarbeitet, aber unbefriedigend konstruiert
  • Mit dem HK 500 wuchs das Projekt
  • Schnellster GT, der bis dahin von der Automobil-Revue gemessen wurde
  • Kein Erfolg mit dem kleinen Facel
  • Der Facel II als Nachfolger des HK 500
  • Produktionsstatistik des grossen Facel-Vega
  • Weitere Informationen aus dem Archiv

Geschätzte Lesedauer: 9min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Jahrelang hatte man Jean Daninos vorgeworfen, dass seine Wagen eigentlich «Bastards» wären. Man konnte sie nicht mit Jaguar, Ferrari oder Aston Martin vergleichen, die eigene Motoren bauten. Daninos verwendete in seinem Facel-Vega nämlich Chrysler-Motoren. Alles begann 1939 1939 wurde die Facel (Forges et Atéliers de Construction d'Eure et de Loire) gegründet, und man beschäftigte sich mit der Fabrikation von Werkzeugen für die Flugzeugindustrie und verarbeitete auch Blech für verschiedene Zwecke. Als die Deutschen Frankreich besetzten und die französische Flugzeugindustrie nicht mehr existierte, spezialisierte Facel sich in der Fabrikation von Gasgeneratoren für Personen-und Lastwagen. 1945 wurde Jean C. Daninos zum Direktor gewählt. Während dieser Zeit baute die Fabrik Bestandteile für die De-Havilland-Turbinen-Motoren.

 
9min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 9min)
Zugriff auf bis zu 94 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 6
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 9min)
Zugriff auf alle 94 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 6
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 9min)
Zugriff auf alle 94 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 6
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 9min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 360 PS, 5907 cm3
Cabriolet, 115 PS, 1647 cm3
Limousine, viertürig, 325 PS, 6430 cm3
Cabriolet, 126 PS, 1647 cm3
Coupé, 126 PS, 1647 cm3
Coupé, 355 PS, 6286 cm3
Cabriolet, 108 PS, 1780 cm3
Coupé, 108 PS, 1780 cm3
Cabriolet, 150 PS, 2860 cm3
Coupé, 150 PS, 2860 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...