Klassikerperlen der Zukunft - Audi R8 6-Gang

Bruno von Rotz
22.05.2018

Audi R8 von ca. 2007 (© Audi AG)

Der Audi R8 hat seinen Weg gemacht, ist im Sportwagen-Olymp angekommen. Spätestens nachdem ihn “Tony Stark” (im Film Iron Man) geadelt hatte, war er auf der ganzen Welt bekannt.

Audi R8 von ca. 2007 (© Audi AG)

Vorgestellt wurde er im September 2006 und die Nähe zum Le-Mans-Sportwagen war augenscheinlich. Gebaut vorwiegend aus Aluminium wog das Achtzylinder-Coupé knapp über 1600 kg, mit Zehnzylinder waren es dann noch 60 kg zusätzlich. Die Preise damals? EUR 113’500 kostete der Einstieg, Spyder (später) und V10-Motor waren natürlich teurer.

6-Gang-Handschaltgetriebe im Audi R8

Anfänglich gab es den R8 mit 6-Gang-Handschaltgetriebe mit offener Kulissenschaltung und wahlweise sequentieller R-Tronic (automatisiertes 6-Gang-Getriebe), später kam ein siebenstufiges DSG dazu. Für das Nachfolgemodell ab 2015 wurde die Möglichkeit, von Hand und mit per Fuss betätigter Kupplung zu schalten, gar nicht mehr angeboten.

Bereits bei der ersten Generation waren die automatisierten Schaltvarianten beliebt, so dass nur ein geringer Teil der 26’037 gebauten R8 über diese attraktive Kulissenschaltung verfügt haben dürfte.  Wenn man allerdings die Wertentwicklung handgeschalteter Ferrari-Sportwagen anschaut, dann dürfte bei Audi ein ähnlicher Trend einsetzen, sofern nicht bereits im Gange, und die Versionen mit offener Kulisse wertvoller machen als ihre automatisierten Kollegen.

Audi R8 von ca. 2007 (© Audi AG)

Ein gutes Auto war der R8 sowieso, man sollte aber über eine gefüllte Geldschatulle verfügen, denn Reparaturen sind nicht billig, werden aber sicherlich von der Fahrfreude kompensiert, zumal, wenn man dabei in der offenen Schaltkulisse rühren darf.

Archivierte Einträge:

von qu******
18.01.2020
Antworten
Ein sensationeller Sportwagen. Habe davor einen Porsche Carrera 4 gefahren. Habe mich 2007 gegen die R-Tronic (übrigens in ihrem Artikel fälschlicherweise als S-tronic bezeichnet) entschieden. Die Kulissenschaltung ist einfach herrlich, das Design des Wagens macht Gänsehaut und nach 12 Jahren wird der Wagen noch immer mehr bestaunt als ein 911er. Die Konzernentscheidung künftig den R8 einzustellen ist traurig und nach meiner persönlichen Meinung ein großer Fehler für das Markenimage von Audi, zumal der R8 auch im Vergleich zur Konkurrenz im Motorsport wohl der erfolgreichste Sportwagen ist (5x Gewinner der 24 h am Nürburgring in den letzten 8 Jahren). Er ist auch kein Lamborghini-Abkömmling wie in der Motorpresse oft behauptet. Lamborghini ist Audi, schließlich wurden Allradantrieb und Aluspacefram nach Italien transformiert und nicht umgekehrt. Ich werde meinen R8 Bj. 2008 mit 16000 km Laufleistung, absolut in Neuwagenzustand genauso wie meine 3 Urquattro (ebenfalls Originalzustand) pflegen und mich täglich am Gang in meine Garage erfreuen. Leider geht nach 40 Jahren die eindrucksvolle Geschichte der Firma Audi durch falsche Konzernentscheidungen und durch politische Hetze (sog. Dieselskandal) zu Ende. Sollte der VW-Konzern Audi zugunsten Porsche und Lamborghini weiter demontieren um die Technologie über diese "Marken" teurer zu verkaufen, werde ich kein Auto von diesem Konzern künftig kaufen.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...