Eine wundersame Art, ein Automobil zu starten

Bruno von Rotz
12.05.2018

Studebaker Champion von 1951 - Heck

Es gab über die rund 130 Jahre, seit es Personenwagen gibt, manch’ unterschiedliche Art und Weise, wie man einen Automotor zu starten. Für viele Jahrzehnte galt es, alleine den Zündschlüssel zu drehen, aber mancher Hersteller kam auch auf andere Ideen. So wurden sportliche Autos immer wieder gerne mit einem Startknopf in Bewegung gesetzt.

Studebaker Champion von 1951 - Pedale

Auf eine interessante Lösung kam (u.a.) Studebaker . Beim Champion startet man den Motor nämlich durch Niederdrücken der Kupplung. Der entsprechende Knopf ist nämlich unter dem Kupplungspedal montiert und wenn man dieses ganz durchdrückt, wird der Anlasser betätigt. Die Zündung muss man natürlich vorher mit dem Schlüssel einschalten.

Studebaker Champion von 1951 - Cockpit

Eigentlich war dies eine durchaus praktische Idee, denn so war sichergestellt, dass sich der Wagen beim Starten nicht einfach vorwärts- oder rückwärtsbewegte und zudem lassen sich vom Getriebe entkoppelte Motoren auch einfacher anwerfen, was angesichts der 6-Volt-Anlage die Aussichten auf Erfolg vergrössert. Natürlich verhinderte eine elektrische Schaltung, dass der Starter beim Fahren und beim Gangwechsel versehentlich nochmals betätigt werden konnte.

Der abgebildete Studebaker Champion kommt übrigens an der Versteigerung der Oldtimer Galerie Toffen auf dem Dolder am 16. Juni 2018 unter den Hammer.

Archivierte Einträge:

von la******
07.05.2019 (12:18)
Antworten
Bei meinem MG TD MkII - und natürlich bei allen T-Modellen - brauchts zum Starten ZWEI Hände, wenn der Motor kalt ist. Erst Zündung ein, ist ja klar, dann geduldig etwas abwarten, bis das gut hörbare schnelle Klicken der Benzinpumpe in ein langsames übergeht. Dann mit der rechten Hand den Choke ziehen und festhalten (trotz Arretiermöglichkeit rutscht der gerne wieder rein) und gleichzeitig mit der linken Hand den Starterknopf ziehen. Und schon brummt er! Nach fast 6 Monaten Winterschlaf genügte diese Prozedur, um den Motor auf den 1. Zug am Starterknopf anzulassen.
von MIKE DREHER
16.05.2018 (22:23)
Antworten
Beim Chevrolet Master 1934, Cabrio Langenthal, Carrosserie Alexis Kellner, Paris Nr. 96, 3.6 L, 6-Zyl., 80 PS, ältestes Auto im Kanton SH, das noch bei der Ersteigentümerin *1887 war und mir 1972 verkauft wurde, gab es ebenfalls eine ungewöhnliche Starteinrichtung: Zündung ein, dann aufs Gaspedal. Der Druck brachte den Anlasser zum Rumpeln. Sprang der Motor an, wurde aus einer Nute im Gestänge des Gaspedals mittels Unterdruck dasjenige es Anlassers - ich hoffe, ich beschreibe das richtig - herausgezogen, das Gaspedal konnte durchgedrückt und der Motor nahm Gas an. Dann den 1, Gang rein und FREIE FAHRT FÜR FREIE BÜRGER!
Kürzlich sah ich auf Auto-Ricardo zweifelsfrei, dass dieser Wagen im Berner Jura für rund CHF 95,000 angeboten wird. Ich verkaufte ihn 1978, für CHF 26,000 (teuerungsbereinigt etwa CHF 50,000) einem befreundeten Unternehmer.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.