Plus fünf Zoll bei den Rädern

Anonymer Autor
29.05.2018

VW Golf I und VII im Vergleich (© Zwischengas/Volkswagen)

Heutzutage kann man sich das kaum mehr vorstellen, aber vor rund 40 Jahren waren 13 Zoll grosse Felgen für viele Autokäufer die Normalausstattung. Selbst ein VW Golf GTI hatte 13-Zoll-Räder, der einfachere Golf L sowieso. Aufgezogen waren dann Reifen der Dimension 155 SR 13.

In der Neuzeit sind 18-Zoll-Räder schon fast Standardausstattung oder zumindest gerne angekreuzt bei der Neuwagenbestellung. Und wenn’s dann ein SUV sein darf, können es auch 19-, 20- oder gar 22-Zoll-Räder sein. Und natürlich sind die dann auch nicht 15,5 cm breit, sondern halt eben 20,5 oder gar 24,5 cm.

Dass diese grossen Räder trotz Verwendung von Leichtmetall deutlich schwerer sind als die 13-Zoll-Stahlfelgen des VW Golf von damals ist leicht nachvollziehbar. Allerdings könnte man heute auch gar keine 13-Zoll-Räder mehr an einen VW Golf schrauben, denn wegen der deutlich verbesserten Fahrleistungen sind auch die Bremsscheiben deutlich angewachsen und die hätten in den kleinen Rädern gar keinen Platz mehr.

Dass man heute viel breitere Reifen auf wuchtigere Felgen montiert, ist übrigens nur zum Teil der Fahrdynamik geschuldet. Primär sind es nämlich optische Argumente, die Käufer zum grossen Rad tendieren lassen.

Und dass bisher Autohersteller die Verbrauchsmessungen immer mit den kleinstmöglichen Reifen durchführten, hatte auch gute Gründe, tatsächlich liegen zwischen den schmälsten und den breitesten Rädern schnell einmal 0,5 oder mehr Liter Verbrauch pro 100 km. In Zukunft müssen alle Kombinationen gemssen und deklariert werden.

Die beiden Autos auf dem Bild sind übrigens plus/minus im gleichen Massstab abgebildet, beim aktuellen Golf sind nicht nur die Räder grösser …

Tags:

Archivierte Einträge:

von ga******
06.06.2018 (15:55)
Antworten
Räder und Reifen sind immer ein Kompromiss zwischen Straßenlage, Abrollkomfort, Bremsengröße, Verbrauch, Optik etc. Dass auch die Mode mit hineinspielt ist nicht zu bestreiten. Aus Jux und Tollerei wurden die Räder aber nicht größer, das kann bestimmt jeder bezeugen der mit 12-Zoll-Rädern über eine mäßige Fahrbahn hoppelte.
von We******
30.05.2018 (11:13)
Antworten
Früher waren die Reifen schmal und hatten einen grossen Durchmesser, dann wurden die Felgen kleiner, die Reifen breiter. Heute geht es wieder in die andere Richtung: schmal und gross!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.