Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 

Ein Mini für über 100’000? Aber klar doch …

Bruno von Rotz - 03.11.2017

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Austin Mini Cooper S von 1966 - Ringo Starr (© Bonhams)

Der Austin (850) Mini , ein Geniestreich von Alec Issigonis, vorgestellt im Jahr 1959, war und ist ein beliebtes Auto. Aber dass gleich über 100’000 Euro (oder 120’000 Franken) für den 3,05 Meter langen Winzling bezahlt werden sollen, lässt trotzdem aufhorchen.

Bonhams kann an der Bond Street Versteigerung ein Exemplar von 1966 anbieten, das sicherlich aussergewöhnlich ist. Der Austin Mini Cooper S von 1966 gehörte nämlich einst Ringo Starr, dem Schlagzeuger der Beatles. In Auftrag gegeben hatte ihn Brian Epstein, der Band-Manager der Band. Alle Beatles-Mitglieder fuhren einen Mini damals. Und sie kamen nicht einfach ab der Stange. Die Mini-Veredler Hooper und Radfort legten Hand an, um ganz besondere Exemplare zu kreieren.

Austin Mini Cooper S von 1966 mit Drumkit - Ringo Starr (© Bonhams)

Ringo Starrs besondere Bedürfnisse waren da sicherlich eine Herausforderung, er wollte nämlich sein Schlagzeug im Kofferraum des kleinen Autos transportieren können.

Austin Mini Cooper S von 1966 - Kofferraum - ex Ringo Starr (© Bonhams)

Die serienmässige kleine Kofferraumklappe stand dem genauso entgegen wie der knappe Platz im Gepäckabteil. So wurde eine grosse Heckklappe eingepasst und umlegbare Rücksitze.

Austin Mini Cooper S von 1966 - mit Heckklappe - ex Ringo Starr (© Bonhams)

Zwischen den Radhäusern fand die grosse Trommel exakt Platz.

Austin Mini Cooper S von 1966 - Interieur - ex Ringo Starr (© Bonhams)

Zudem erhielt der Wagen elektrische Seitenfenster, individuell einschaltbare Fahrlichter, Käfer-Heckleuchten, Zusatzinstrumente und natürlich eine feine Innenausstattung aus Holz und Leder. Der Wagen war und ist mit seiner Zweifarbenlackierung ein wahres Schmuckstück auf gut drei Metern.

Anfangs der Neunzigerjahre wurde der Wagen restauriert, seit rund 40 Jahren befindet er sich im Besitzer einer Familie, wurde auch am Concours Cartier “Style et Luxe” ausgezeichnet.

Austin Mini Cooper S von 1966 - ex Ringo Starr (© Bonhams)

Jetzt kann das kleine Schmuckstück am 2. Dezember bei Bonhams in London für EUR 100’000 bis 140’000 (CHF 120’000 bis 160’000) ersteigert werden. Man darf gespannt sein, ob der Wagen einem Bieter soviel wert sein wird.

Neueste Kommentare

 
 
mi******:
03.11.2017 (08:53)
Eine kleine Korrektur: was auf dem dritten Bild von oben den Kofferraum links und rechts einengt, sind nicht die Radhäuser, sondern die Tanks. Der Cooper S hat 2 davon und die stehen quasi neben den Radhäusern links und rechts im Kofferraum. Das ist durch die individuell angefertigte Verkleidung bei diesem Exemplar nicht auf den ersten Blick ersichtlich, in der Serienausführung sind sie unverkleidet.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge: