Zustand-4-Garagen-Gold - Hätten wir es damals wissen müssen?

Bruno von Rotz
30.12.2016

Lancia Flaminia Zustand 4

Das Interesse von Presse und Beobachtern richtet sich bei Versteigerungen, aber auch bei Privatverkäufen meistens auf die gut erhaltenen oder restaurierten Klassiker, deren Preise sich denn auch in den letzten Jahren immer weiter erhöht haben, teilweise mit zweistelligen Zuwachsraten.

Im Schlepptau der Bewertungen fahrbarer oder concours-fähiger Autos sind aber auch die Preise für Restaurierungsobjekte mitgestiegen. Werfen wir also einmal einen Blick auf die sogenannten Zustand-4-Fahrzeuge, also Autos in “verbrauchtem Zustand”. Diese sind gemäss Marktbeobachter Classic Data nur eingeschränkt fahrbereit; sofortige Arbeiten zur erfolgreichen Strassenzulassung sind notwendig; leichtere bis mittlere Durchrostungen sind sichtbar/vorhanden; das Fahrzeug ist komplett in den einzelnen Baugruppen aber nicht zwingend unbeschädigt.

Ein Zustand-4-Fahrzeug kann durchaus auch einige Jahre gestanden haben. Sie erinnern sich vielleicht an die Versteigerung von RM/Sotheby’s in Mailand vor rund einem Monat? Das Gros der Autos da waren Zustand-4- oder 5-Fahrzeuge. Ähnlich war es bei den Autos, die Osenat aus der Gombert-Sammlung versteigerte am 10. November 2016.

Wir haben einmal die Marktpreisentwicklungen für Zustand-4-Fahrzeuge analysiert und deren Bewertungen im Jahr 1986 (umgerechnet in EUR), 2002 und 2016 zusammengestellt.

 Fahrzeugtyp 1986 EUR 2002 EUR 2016 EUR 1986-2002 2002-2016 1986-2016
Alfa Romeo Giulia 1600 SS 4708 9900 35100 2.1 3.55 7.46
Alfa Romeo 1300 Junior Zagato (69-72) 3122 6500 12700 2.08 1.95 4.07
BMW Isetta 250 (56-62) 819 2300 5800 2.81 2.52 7.08
BMW 503 Cabrio (56-59) 19959 24700 100000 1.24 4.05 5.01
BMW 2002 Turbo (73-75) 1996 6300 27500 3.16 4.37 13.78
BMW 3.0 CSL (71-72) 7523 6800 80000 0.9 11.76 10.63
BMW 1600 GT (67-68) 2712 4700 24300 1.73 5.17 8.96
De Tomaso Pantera (72-74) 7676 10800 25000 1.41 2.31 3.26
Fiat Dino 2400 Spider (69-72) 8649 11000 57000 1.27 5.18 6.59
Ford Escort RS 2000 (73-74) 1279 2600 9500 2.03 3.65 7.43
Ford Capri 2600 RS (70-73) 2917 3700 12500 1.27 3.38 4.29
Iso Grifo 7 Litri (68-70) 12282 23200 210000 1.89 9.05 17.1
Jaguar E-Type Series 1 Convertible 3.8 Litre (61-64) 11822 19500 87500 1.65 4.49 7.4
Maserati 3500 GTI (57-65) 8700 13700 123000 1.57 8.98 14.14
Maserati Ghibli (67-73) 11259 19200 100000 1.71 5.21 8.88
Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (69-71) 14432 26000 128000 1.8 4.92 8.87
Mercedes-Benz 300 SL Roadster (57-63) 38894 141000 610000 3.63 4.33 15.68
FMR Tg 500 (58-61) 4452 12000 70000 2.7 5.83 15.72
Porsche 356 1500 Speedster (54-55) 12026 26000 150000 2.16 5.77 12.47
Porsche 911 S (72-73) 2968 7900 71500 2.66 9.05 24.09
Renault-Alpine A110 1600 S (70-73) 5732 11300 28800 1.97 2.55 5.02
VW Käfer Brezel Export (52-53) 1535 4200 12000 2.74 2.86 7.82


Am stärksten stieg im Zeitraum 1986 bis 2016 (also über 30 Jahre) der Porsche 911 S im Zustand 4 im Wert, sagenhafte 24,09 mal teurer ist das Restaurierungsobjekt heute als damals. Selbst im Vergleich zu 2002 kostet er heute 9,05 Mal mehr, wird aber noch vom BMW 3.0 CSL geschlagen, der seit 2002 11,8 Mal teurer geworden ist.

Die statistisch ermittelten Bewertungen von Classic Data übertreiben im Übrigen nicht. Ein Jaguar E-Type Series 1 wird aktuell als 3,8 Liter im Zustand 4 mit EUR 87’500 geführt, bei RM/Sotheby’s wurden in Mailand im November 2016 EUR 100’800 bis 156’800 bezahlt.

Maserati im Zustand 4

Interessant auch der Maserati 3500 GT/GTI als Schulbeispiel. 1986 bezahlte man EUR 8700 für ein nicht fahrbares Zustand-4-Exemplar, 2002 dann waren es EUR 13’700, aktuell nun sind es EUR 123’000, also 14 Mal mehr als 1986 oder 9 Mal mehr als 2002. Zu langfristige Betrachtungsweise? Nun, 2014 waren es noch EUR 39’000. Also selbst wenn man sich vor zwei Jahren ein fast abbruchreifes Maserati-Wrack in die Tiefgarage gestellt hätte, wäre der Wert heute fast viermal so hoch wie damals.

Klever, wer 1986 das in der obigen Tabelle zusammengestellte Portfolio zusammengekauft hätte. EUR 185’462 hätte er bezahlt für die 21 unfahrbaren Autos. Heute wären sie zusammen fast
zwei Millionen Euro wert, beinahe das Elffache des Einsatzes. Wäre man erst 2002 eingestiegen, hätte man damals EUR 393’300 zahlen müssen und hätte diese Summe verfünffacht.

Noch besser hätten wir unser Geld natürlich vermehren können, wenn wir die Top-5 der obigen Liste zusammengekauft hätten im Jahr 1986. Das hätte uns nämlich nur EUR 67’296 gekostet, aber fast 1,1 Millionen gebracht heute, das Sechzehnfache.

Aber wer hätte 1986 und selbst 2002 schon gedacht, dass derartige Wracks einmal mehr an Wert zulegen würden, als der Platz kostet, auf dem sie gelagert werden? Schliesslich muss man auch die Kosten berücksichtigen. Die Garagenmiete für die 21 Autos hätte über 30 Jahre immerhin rund EUR 300’000 gekostet, selbst bei günstiger Unterbringung. Und dazu wären noch die Kapitalkosten gekommen, die bei tief angesetzten 4% nochmals 223’000 Euro betragen hätten. Natürlich hätte sich die Investition trotzdem gelohnt, aber wie konnte man den Preisboom im neuen Jahrtausend, und erst dann ging es richtig los, vorausahnen können?

Nun sind wir also klüger und könnten es dieses Mal besser machen.

Lamborghini P400 S versteigert von Osenat (© Osenat)

Aber welche Autos im Zustand 4 würden wir heute kaufen? Einen Lamborghini P400 S findet man heute vermutlich gar nicht mehr in derart erbärmlichem Zustand, das einzige Beispiel in letzter Zeit war der P400 S, den Osenat im Zustand 5 (oder noch schlechter) für EUR 150’000 verkaufte. Auch in Mailand wurde für Klassiker sehr viel, und oft deutlich mehr, als man anhand der Classic-Data-Werte erwarten würde, bezahlt.

Wenden wir unser Auto also besser den späteren Klassikern zu, die heute noch günstig wären. Ein Audi Coupé Quattro S2 (Typ 89) etwa wäre gemäss Classic Data heute im Zustand 4 für EUR 3900 zu haben, ein Ur-Quattro für EUR 10’800, ein BMW Z1 kostet bereits EUR 25’700, während ein Citroën Méhari für nur EUR 3500 zu bekommen wäre. Für einen Zustand-4-Datsun 240 Z legt man heute EUR 5300 an, für einen Ferrari Mondial 3.2 (85-89) EUR 17’800. Ein Ferrari 400 GT (76-79) würde unser Bankkonto im Zustand 4 um EUR 25’300 leichter machen, ein Lamborghini Urraco P300 um 36’100. Deutlich günstiger würde der Kauf eines Zustand-4-MItsubishi Lancer Turbo der ersten Generation mit EUR 3000 sein, einen Peugeot 205 GTI 1.6 (84-88) gäbe es sogar für EUR 1500, einen Porsche 944 S2 für rund EUR 7000. Ein VW Golf GTI Mk1 wäre im Zustand 4 für EUR 3500 zu haben, ein Renault 5 Alpine Turbo für EUR 4000, eine Renault-Alpine A310 V6 für 6000 Euro. Dies sind alles nur Beispiele, aber sie zeigen, wie schwierig es wäre, die richtigen auszuwählen. Weil eines ist klar, fahren könnte man mit diesen Autos nicht, wenn man sie einfach in eine Halle stellt. Und wenn man sie sofort restauriert, wäre wohl mit der Investition kein Geld mehr zu verdienen. Ob man die richtigen ausgewählt hat, wird man erst in fünf, zehn oder zwanzig Jahren wissen.Bis dahin kosten sie Geld in Form von Garagenmiete und Kapitalverzinsung.

Was wäre denn Ihr Tip?

Loading...