Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Wo sind nur die schönen Details geblieben?

Bruno von Rotz
26.09.2016

Ford Thunderbird an der Dolder Classics 2016

Wenn wir Autos fotografieren, fällt es uns besonders auf. Wie letzthin, anlässlich der Dolder Classics vor zwei Wochen. Alte Autos bieten einfach wunderschöne Details!

Bentley 4 1/2 Litre von 1928 an der Dolder Classics 2016

Schon die Vorkriegswagen haben viele ungewöhnliche Formen und Abschlüsse, Kühlöffnungen und Verkleidungen zu bieten.

Oldsmobile an der Dolder Classics

Aber so richtig aus dem Vollen haben vor allem die Amerikaner in den Fünfziger- bis Siebzigerjahren geschöpft. Da kann man sich an den Detaillösungen kaum sattsehen.

Cadilllac Front an der Dolder Classics

Und wenn man ein Auto portraitiert, dann werden es schnell sehr viele Detailaufnahmen, weil es so viele interessante Sachen zu zeigen gilt.

Alfa Romeo Montreal an der Dolder Classics 2016

Denn die Konstrukteure hatten freie Hand, es galt nicht die Anzahl der Anbauteile zu minimieren und die Produktion möglichst zu vereinfachen.

VW Bus T2 an der Dolder Classics 2016

Der Wagen musste vor allem schön aussehen und aus der Menge herausstechen.

Bei modernen Autos dagegen überwiegt die aerodynamische Linienführung, die relativ wenig “Firlefanz” duldet. Glatt liegen Kanten an, die Kühlluft wird möglichst versteckt in den Wagen gesogen und gleich mehrfach genutzt (wie beispielsweise beim neuen Honda NSX). Kein Wunder fokussiert man sich dann hauptsächlich auf Ganzaufnahmen.

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!