Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Wenn Fahrmanöver nicht mehr logisch und voraussehbar sind

Bruno von Rotz - 27.09.2016

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Verkehrssituation

Immer mehr Autos fahren mit Assistenzsystemen oder gar teilautonom durch unsere Strassen. Der Fahrer braucht sich nicht mehr um Abstände zu kümmern, selbst das Lenken kann er in gewissen Situationen dem Auto überlassen.

Soweit so gut. Nicht ganz so einfach ist die Sache für den Hinterherfahrenden. Denn wo sich ein menschlicher Fahrer in seinem Tun meist logisch verhält, tut dies der Computer im modernen Auto nicht unbedingt. Oder sind ihnen noch nie seltsame Bremsmanöver eines vorausfahrenden Wagens aufgefallen, etwa in der Stadt oder auf der Autobahn beim Spurwechsel? Wenn es sich hier nicht um einen total ortsfremden Touristen handelte, dann war wohl die “Hand” des Computers im Spiel, der ein Hindernis befürchtet oder eine sonst geartete Gefahr “sah”.

Tatsächlich sind die heutigen Systeme nicht in der Lage, weiter zu sehen, als sie sehen können. Es fehlt ihnen der Instinkt des erfahrenen Autofahrers, der das Verhalten der Verkehrsteilnehmer vorausahnt, der frühzeitig erkennt, dass der Wagen vor ihm noch rechtzeitig aus der Spur fahren wird oder bereits wieder beschleunigen kann, wenn man herannaht. Es gibt Tausende verschiedener Verkehrssituationen, die ein Vielfahrer bereits einmal erlebt und in seinen Erfahrungsschatz integriert hat. Bis die Computer im selbstfahrenden Auto soweit sind, wird es noch einige Zeit gehen. Bis dahin werden wir uns auf seltsame Manöver dieser Wagen einstellen müssen. Vielleicht sollten sie den autonomen Fahrmodus nach aussen anzeigen, dann wäre man gewarnt ….

Verkehrssituation

Und was das ganze mit Oldtimern zu tun hat, fragen Sie? Nun, man kann sicher sein, das alte Autos immer durch einen Fahrer gelenkt werden und nie durch einen Computer. Somit verhält er sich im Strassenverkehr erst einmal logisch und voraussehbar. Und wenn Sie selber am Steuer des Oldtimers sitzen und vor ihnen ein modernes Auto mit unverständlichen Bremsmanövern fährt, dann halten Sie Abstand, denn so ein neumodisches Auto kann ganz schön drastisch in die Eisen gehen ...

Neueste Kommentare

 
 
ag******:
06.10.2016 (23:03)
Hä???
06******:
27.09.2016 (10:49)
das gibt noch sehr grosse probleme!mit garantie.und wenn di sog.sichere elektronik doch fehler macht???was ist wen??? zwischenfall im wallis!was wäre wenn di heckklappe einen fahrgast verletzt hätte.wir werden auch bestrafft nach dem moto : es hätti ja passieren können!!!
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Swiss Classic Award 2020