Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Wind, Schiff und Automobil

Bruno von Rotz - 27.06.2013

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

VW Passat mit Segelschiff gleichen Namens im Jahr 1973

Wenn Auto-Interessierte das Wort “Passat” hören, dann denken sie zuerst an die Limousine von Volkswagen, respektive den noch populäreren Kombi.

Tatsächlich aber stammt der Name ja ursprünglich von einem warmen und beständigen Wind, der gemeinhin in den Tropen nördlich und südlich des Äquators auftritt.

Wo ein Wind weht, wird auch gesegelt und so heisst denn auch das eine oder andere Schiff “Passat”, so auch der auf obigen Bild abgebildete Viermast-Bark aus Stahl, gebaut im Jahr 1911 von der Werft Blohm & Voss in Hamburg. Die technischen Daten beeindrucken, 3’180 Bruttoregistertonnen, 115 Meter Länge, 14,4 Meter Breite, 4’100 Quadratmeter Segelfläche und 6,7 Meter Tiefgang.

Da kann der Passat von 1973 nicht ganz mithalten, denn mit 4,19 Metern Länge und 1,6 Metern Breite kann er maximal 1’310 kg schleppen und dies inklusive seiner selbsttragenden Ganzstahl-Karosserie, die knapp 18 cm über dem Boden kauert.

VW Passat GT Synchro G 60 1989

Immerhin schafften es spätere Modelle dank Vierradantrieb und mehr Motorleistung, auch ausgewachsene Jachten zu transportieren, wie es der VW Passat GT Synchro G60 von 1989 beweist.

Und was hat die Dame auf dem Bild oben mit der ganzen Thematik zu tun? Gute Frage, gehen wir einmal davon aus, dass sie als Matrose verpflichtet wurde ...

Neueste Kommentare

 
 
st******:
27.06.2013 (08:41)
Der erste Passat war immer ein schönes Auto, besonders mit dem modernen Giugiaro-Heck (das der Audi 80 nicht hatte). Als Kind wollte ich immer, dass meine Eltern einen Variant kaufen. Aber er war für die Familie zu klein und so blieb es beim Ford 17M und Granada Turnier.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Swiss Classic Award 2020