Jackie Stewart und Apollo 11

Daniel Reinhard
12.01.2013

Edwin Aldrin und Jackie Stewart am GP USA 2012

In der Startaufstellung (Grid) beim GP der USA in Austin (Texas) tauchten die zwei Männer zusammen auf, die das Jahr 1969 unvergesslich machen.

Jackie Stewart wurde in einem Matra F1-Weltmeister und Edwin „Buzz“ Aldrin betrat als zweiter Mensch nach Neil Armstrong am 21. Juli 1969 um genau 3:15, 20 Minuten nach Armstrong, den Mond, oder - so wollen es einige wissen - die Filmkulisse in der Wüste Arizonas! Die Skeptiker werden wohl genauso wenig über die wirkliche Wahrheit der Mondlandung erfahren, wie über die Dopingsünden des siebenfachen Nicht-Mehr-Tour-Siegers Lance Armstrong.

Jackie Stewart erklärte dem interessierten 82-jährigen Aldrin neben den Neuigkeiten zur aktuellen F1 vielleicht auch seine persönliche Verbindung zur Raumfahrt. Tatsächlich wurde der Matra, mit dem Jackie seinen ersten Formel-1-Titel einfuhr, nicht wie üblich von einem Fahrzeughersteller gebaut, sondern er entstand bei einem Unternehmen, das sich ansonsten mit der Entwicklung von Flugzeugen beschäftigte. Der Matra wies denn auch einige äusserst interessante technische Neuheiten auf, allen voran die extrem steife und bis anhin unbekannte Monocoque-Bauweise.

Jackie Stewart auf dem Matra Formel 1 von 1969

Matra, die Abkürzung für Mecanique Avion TRAction, war ein französisches Unternehmen das 1941 gegründet wurde und sich im Flugzeug- und Rüstungsbau sowie in der Kunststoffverarbeitung einen Namen machte.
Nach der Fusion mit Aérospatiale und Matra Haute Technologie zu Aerospatiale-Matra, entstand durch Zusammengehen mit der Matra Marconi Space die Groupe Lagardère. Matra selbst gehört seit 2004 zur EADS (European Aeronautic Defence and Space Company), an der die Lagardère Gruppe einen fünfzehnprozentigen Anteil hält.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.