Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Kommt die Zeit der Limousinen wieder?

Bruno von Rotz
07.08.2021

Alvis 16.95 Saloon von 1933 (© Bonhams)

Oldtimer- und Youngtimerkäufer scheinen schnittige Coupés und Cabriolets vor klassischen Limousinen zu bevorzugen. Das ist keine neue Tendenz, das war schon die letzten Jahrzehnte so. Aber ein Naturgesetz ist dies nicht. Und es gibt natürlich Ausnahmen. Aber die Regel heute ist, dass eine Coupé- oder Cabriolet-Version eines Modells meist teurer und gesuchter ist. Bei Vorkriegsautomobilen gilt dies sowieso, aber auch Nachkriegsfahrzeuge bis fast in die Neuzeit passen in dieses Schema. Ein Grund sind natürlich die meist geringeren Stückzahlen, ein anderer die halt etwas sportlichere Linienführung und oftmals auch stärkere Motorisierungen. Cabriolets sind sowieso sehr gefragt, wenn es um Freizeit- und Hobby-Fahrzeuge geht.

Aber, wie gesagt, in Stein gemeisselt muss dies nicht sein. Dinge ändern sich. Die Zeiten, in denen beispielsweise Vorkriegslimousinen in grossen Stückzahlen vorhanden waren, sind schon lange vorbei. Cabriolets haben in Zeiten immer mehr krebsfördernden UV-Strahlen auch ein bisschen an Reiz verloren, in den kälteren Jahreszeiten – vielleicht verlängert durch klimatische Verschiebungen – sowieso. Und vielleicht ändert ja jetzt gerade auch das Formengefühl. Möglicherweise können ja heutige SUV-Alltagsfahrer einer eleganten Limousine in Zukunft mehr abgewinnen als einem knorrigen Cabriolet? Wer weiss? Es soll dann niemand sagen, eine starke Nachfragezunahme bei klassischen Limousinen habe man nicht vorausahnen können ...

Alvis 16.95 Saloon von 1933 (© Bonhams)

P.S. Bei der hier gezeigten Limousine handelt es sich um einen Alvis SA 16.95 Saloon von 1933 mit einer Karosserie von Charlesworth. Eine gewisse Eleganz würde man diesem Wagen sicherlich nicht absprechen, der Sechszylindermotor sorgt dazu für etwas Sportlichkeit und eine attraktive Tonspur. Bonhams wird den Wagen am 4. September 2021 in Beaulieu versteigern. Als Schätzwert sind EUR 47’000 bis 58’000 genannt, aber vor gut einem Jahr wechselte exakt dieses Chassis 10301 den Besitzer für £ 25’875 oder EUR 30’239. Viel Geld ist dies nicht angesichts der damals fortschrittlichen Technik und der beträchtlichen Summen, die über die Jahre in den Wagen geflossen sind. Und diese Limousine ist wohl eine der wenigen, die nicht in einen sportlichen zweitürigen Special umkarossiert wurden …

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!