Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Pannen waren früher besser …

Bruno von Rotz
17.08.2021

Eröffnung Gotthard Strassentunnel 1980 (© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Comet Photo AG (Zürich) / Com_C29-042-007-003 / CC BY-SA 4.0)

Wieder zwölf und mehr Kilometer Stau vor dem Gotthard-Tunnel am letzten Wochenende und dann noch diese Information:
“Erschwerend kam hinzu, dass der Gotthard-Tunnel zu diesem Zeitpunkt wegen eines Pannenfahrzeugs in beiden Richtungen gesperrt war ..”.

Dies ist keineswegs das erste Mal, dass man derartiges zu hören bekommt. Tatsächlich passiert es sogar immer öfter, dass ein Auto nicht einfach stehenbleibt, nein es wird richtiggehend immobilisiert. Nur noch Aufladen (nicht elektrisch gemeint) hilft. In einem Tunnel mit Gegenverkehr muss daher auch die Gegenspur gesperrt werden, damit das Hilfsfahrzeug zum Pannenfahrzeug fahren kann, um es dort sicher aufzuladen.

Als am 5. September 1980 der Gotthard-Strassentunnel eröffnet wurde, da hoffte man wohl mit einiger Zuversicht, dass sich die Staus, die sich vorher an der Passstrasse gebildet hatten, Geschichte sein würden.

Doch schon ein Jahrzehnt später berichtete die Automobil Revue:
“Der Gotthard, so wollten es die Planer, sollte dadurch die kürzeste und damit schnellste Verbindung zwischen Nord und Süd bleiben. Aber spätestens am ersten Juliwochenende begeben sich zu Beginn der Sommerferien Abertausende schwer bepackter Automobile auf ihren oft mühseligen Treck in den sonnigen Süden. Die blecherne Karawane kommt immer wieder zum Stillstand. Dann regiert «der Stau», vor allem am Gotthardstrassentunnel.”

Gegen Verkehrsüberlastung war ein Tunnel mit Gegenverkehr sicherlich nicht die beste Lösung. Aber kaum je dürfte es damals zur Komplettsperrung gekommen sein, nur weil ein Auto eine Panne hatte. Damals nämlich, da konnte man die meisten Personenwagen noch schieben oder per Seil weiterziehen und zumindest bis zur nächsten Sicherheitsbucht verschieben. Eine Totalsperrung war so nicht nötig und der Abschleppdienst erhielt zusätzliche Zeit für die Rettung des gestrandeten Automobils. Bei den meisten Autos reichte es, den Gang rauszunehmen und kräftig zu schieben und die Leute in der Kolonne waren sicherlich bereit, da ein wenig zur Hand zu gehen, denn nur so konnten sie die Durchfahrt deblockieren. Zudem waren Autos damals natürlich auch noch wesentlich leichter, was beim Schieben ein erheblicher Vorteil war …

P.S. Wir danken der ETH-Bibliothek Zürich (Fotograf: Comet Photo AG / CC BY-SA 4.0) für das Zurverfügungstellen des Fotos von der Einweihung des Gotthard Strassentunnels im September 1980.

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!