Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Rennfahrzeug für den Weg zur Arbeit

Bruno von Rotz - 26.08.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Lotus 11 von 1957

Es ist kein Zufall, dass wir hier das Bild eines Fahrrads zeigen. Ein modernes Rennrad taugt genauso zur Teilnahme an der Tour de France wie zur Fahrt an die Arbeit. Natürlich macht man da ein paar Komfortabstriche, dafür ist maximale Effizienz in der Umsetzung von Kraft in Weg gewährleistet.

Orbea Aero Carbon (© Orbea)

So war dies früher auch mit dem Automobil. Wer sich in den Fünfzigerjahren einen Lotus 11 (Bild oben) kaufte, der besass damit einen konkurrenzfähigen Rennwagen, der aber durchaus auch strassentauglich war und oftmals für den Arbeitsweg eingesetzt wurde. Und der Besitzer konnte die Möglichkeiten des kleinen Renners selbst auf normalen Landstrassen nutzen.

Davon sind wir heute weit weg. Moderne Supersportwagen und Hypersportwagen bieten Fahrleistungen, die im Alltag keinen Platz mehr haben. Trotzdem eignen sie sich oftmals auch nicht für einen Rennstreckeneinsatz. Tatsächlich sind sie so teuer und komplex geworden, dass die meisten Exemplare kaum je über 10’000 km auf dem Tacho kommen.

Dies war beim Lotus 11 noch anders, in der Vorkriegszeit sowieso. Kaum jemand transportierte damals sein Auto auf dem Anhänger und während der Woche musste man denselben Wagen nutzen wie am (Renn-) Wochenende.

Bei modernen Rennrädern ist es auch heute noch möglich, die Vorteile des Sportgeräts auch im Alltag zu nutzen, heutige Automobilhochleistungstechnik aber ist nur noch im geschützten Rahmen erfahrbar …

Zu diesem Thema haben wir vor einiger Zeit auch einen ausführlichen Artikel veröffentlicht, der u.a. zu den Anfängen des Supersportwagen zurückblätterte …

Neueste Kommentare

 
 
el******:
04.09.2020 (16:03)
Danke für den durchaus angebrachten Vergleich zwischen Rennwagen und Rennrädern. Immerhin hat Lotus auch heute noch Fahrzeuge im Angebot, welche (wenigstens im Sommer) durchaus alltagskompatibel sind und auch auf der Rennstrecke, z.B. im Rahmen von Trackdays oder Markenpokalen, gute Figur machen. Ähnliches gilt für Caterham und bestimmte Porsche-Modelle.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    ZG Marktpreise Eigenwerbung