Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Bio-Strath: "Vertrauen in die eigene Kraft und in einen besonderen Saft!"

Daniel Reinhard - 08.08.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

In den Siebzigerjahren waren Autorennfahrer immer wieder sehr populäre Werbeträger. So auch Siffert und Regazzoni, die für das Aufbaupräparat Bio-Strath im Einsatz standen. In einem Bio-Strath Werbeslogan konnte man 1970 lesen: Jo "national" ist heute einer der Weltbesten Automobilrennfahrer.

1969 hat er neue Lorbeeren in Form der Markenweltmeisterschaft für Prototypen gewonnen! Er ist bekannt als fairer Sportsmann mit wachen Reflexen und unerhörtem Konzentrationsvermögen. Das kommt nicht von ungefähr: Jo Siffert tut - wie Hunderte von anderen Spitzensportlern - etwas für seine Fitness, seine stete Leistungskraft. Jo Siffert sagt: "Im Sport zählt echte Leistungssteigerung. Darum nehme ich täglich das moderne Aufbaupräparat Bio-Strath."

Und Sie? Der tägliche Verkehr auf unseren Strassen stellt auch ihre Nerven auf die Probe. Darum sollten Sie gewappnet sein. Mit dem Schweizer Spitzenprodukt Bio-Strath!

David Pestalozzi Geschäftsinhaber der Bio-Strath AG sagt: Die Firma Bio-Strath wurde 1961 von meinem Vater in Zürich gegründet. Die Strath Produkte werden in Apotheken, Drogerien und Reformhäusern vertrieben sowie in über 50 Ländern weltweit. Ich bin stolz, dass wir unsere Produkte bereits in zweiter Generation in der Schweiz herstellen und mit Strath zu einer höheren Lebensqualität beitragen können.

Die letzten Werbeträger waren Sebastian Vettel für "Head and Shoulder" Haarshampoo und Mika Hakkinen für ein Hörgeräte-Hersteller. Hakkinen`s Hörminderung geht auf seinen schweren Formel-1-Unfall im Jahr 1995 beim Qualifying zum GP Australien in Adelaide zurück. Der finnische McLaren-Pilot flog aus einer Rechtskurve und donnerte ungebremst mit fast 200 Stundenkilometern in einen Reifenstapel. Durch den Aufprall erlitt er Kopfverletzungen und sein Gehör wurde beeinträchtigt. Heute ist der ehemalige F1-Weltmeister Hörbotschafter und Werbeträger für den Hörgerätehersteller.

Tags: 

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Galledia