Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Beginnt jetzt eine neue Zeitrechnung?

Daniel Reinhard - 22.03.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Uhr in einem Vorkriegsfahrzeug (Chenard)

Wir lebten über 2000 Jahre mit der Zeitrechnung "vor Christus" und "nach Christus". Dann gab es für uns Oldtimer-Enthusiasten noch den klaren Unterschied zwischen Vor- und Nachkriegsautos.

Wird jetzt bald die Zeit "vor Covid-19" und "nach Covid-19" eingeläutet? Werden nun sämtliche Autos von 1899 bis 2019, vom Schnauferl bis zum Taycan, in dieselbe Kategorie eingeteilt? Entfällt womöglich die Gruppe der Youngtimer für den Moment und wird erst nach Jahren der "nach Covid-19" Zeit wieder neu entflammen?

Wir wissen es nicht. Aber möglich ist jetzt wohl alles.

Seit dem 22. Juli 1894 gibt es Autorennen. Die Fahrt von Paris nach Rouen ging als aller erstes Autorennen überhaupt in die Geschichte ein. Seither gab es nur grössere Unterbrüche im Motorsport infolge der beiden Weltkriege, die genauso das Leben lahmlegten wie jetzt das Virus. Ein Italiener meinte im TV: "Im Krieg hat man wenigsten noch die Möglichkeit sich zu wehren, doch hier und jetzt ist man so ziemlich machtlos."  
Die Welt steht komplett still und keiner weiss wie lange! Rennfahrer, Mechaniker, Journalisten, Fotografen sie alle sitzen im Moment irgendwo und warten geduldig auf den Moment wo das Leben langsam und zäh wieder einen geregelten Gang einnimmt.

Ayrton Senna (© Daniel Reinhard)

Gestern hätte ein gewisser Ayrton Senna seinen 60. Geburtstag gefeiert. Er holte mit seinem Tod am 1. Mai 1994 die Sonne vom Himmel. Die Motorsport-Welt stand still, jedoch nur für einen kurzen Moment. The Show must go on.

Lotus 72 mit Designer Maurice Philippe im Jahr 1970

Der revolutionäre Lotus 72 feiert sein 50-jähriges Bestehen und am 5. September 1970 verunglückte der Österreicher Jochen Rindt  in Monza tödlich; in einem dieser Lotus 72 und dies sehr bald auch vor einem halben Jahrhundert. Ganz Österreich trauerte um sein grosses Idol, den einzigen Weltmeister posthum, jetzt müssen sie mit Ausgangssperre (im Tirol) zu Hause sitzen und der ORF strahlt zur Unterhaltung ab und zu alte Live-Uebertragungen historischer F1 Rennen aus.

Der GP Monaco findet nicht statt, wer hätte so etwas gedacht. Nicht mal der Tod des Fürsten hatte die Kraft, das Rennen um ein ganzes Jahr zu verschieben. Genauso steht es mit dem Nudeltopf-Rennen Indy 500, das seit 1911 stattfindet und jeweils am Memorial Day ausgetragen wird. Auch die 500 Meilen von Indianapolis sind bis in den September verschoben worden.

Wenn man den Rennkalender ab September betrachtet, wird einem fast schlecht. Der totale Wahnsinn des heutigen rasend schnellen Lebens soll dann, als wäre überhaupt nichts passiert, einfach wieder weiterrattern. Das ganze Jahr mit all seinen Meisterschaften soll dann in rund vier Monaten nachgeholt werden. Wie bitte soll das dann gehen?

Alle Kommentare

 
 
sp******:
22.03.2020 (18:03)
Dann müsste es auch die Kategorie vor HIV nach HIV geben.
Fazit: höchst unwahrscheinlich
Bugatti:
24.03.2020 (03:42)
Es wäre jetzt an der Zeit diese Irrsinnigen Saläre der Formel 1 Stars zu kürzen zu Gunsten des Pflegepersonal
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    SwissClassics78