Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Umweltschutzvorschriften als grösste Gefahr für den Oldtimer (Frage der Woche)

Bruno von Rotz - 16.03.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Frage der Woche - grösste Gefahr für den Oldtimer

Dem Automobil mit Verbrennungsmotor weht bekanntlich ein kalter Wind entgegen, Oldtimer und Youngtimer geniessen zwar teilweise Ausnahmeprivilegein, doch wenn es nach dem Willen mancher Gruppierungen ginge, dann würde die alten Autos schon bald verboten. Es sind aber nicht nur Umweltschutzargumente, die das historische Automobil bedrohen, sondern auch andere Gefahren, so etwa die Sicherheitsbedenken, fehlende Kompatibilität mit modernen Kommunikationstechnologien, schwierige Koexistenz mit selbstfahrenden Autos, unzureichende Verfügbarkeit des Treibstoffes und nicht zuletzt der fehlende Nachwuchs, der die Autos am Leben und auf der Strasse halten kann.

Wir wollten von den Zwischengas-Lesern in einer “Frage der Woche” wissen, welches die grösste Gefahr für den Oldtimer sei. 607 Antworten trafen ein, aber man war sich im grossen und ganzen einig.

Knapp über die Hälfte (50,9 Prozent) sehen in den Umweltvorschriften und möglichen Verboten für ältere Fahrzeugjahrgänge die grösste Gefahr.

16 Prozent hingegen erachten fehlende Mechaniker- und Restaurierungsfähigkeiten, Problem mit Unterhalt und Wartung oder Ersatzteilmankos als grösstes Risiko für den alten Wagen.

12,9 Prozent sehen im fehlenden Nachwuchs das grösste Problem. Wenn sich keiner mehr für alte Autos interessiert, dann geht es dem Oldtimer an den Kragen.

10,5 Prozent glauben, dass autonome Fahrzeuge und deren Vernetzung zu neuen Vorschriften führen werden und dem Klassiker den Garaus machen könnten.

Nur 2,5 Prozent sieht im Risiko, dass Treibstoff nicht mehr in der notwendigen Qualität verfügbar sein könnte, eine Gefahr.

7,2 Prozent befanden, dass keine (oder mehrere) dieser Gefahren relevant seien. Es wäre interessant zu wissen, woran diese immerhin über 40 Leute dachten.

Hier noch die Antworten in grafischer Form.

Auswertung der Frage der Woche - grösste Gefahr für den Oldtimer

Bereits ist die nächste “Frage der Woche” gestellt, dieses Mal wollen wir aktualitätsbezogen wissen, wie sich der Corona-Virus auf die Oldtimer-Passion der Zwischengas-Leser auswirkt.

Und natürlich kann man die vergangenen Fragen der Wochen und die Antworten weiterhin im entsprechenden Themenkanal nachlesen.

Neueste Kommentare

 
 
ri******:
19.05.2020 (10:41)
Das Alter für die H-Zulassung als Oldtimer sollte mindestens auf 40 Jahre angehoben werden. Was ist zB. an einem MB 560 SEC "oldteimerisch"?? Ich habe einen gefahren und musste feststellen, daß er an modernen Extras und Elektronik einem heutigen Brot-und Butterauto zT. überlegen ist (doppelte Memoryfunktion an Vordersitzen). Auch das Argument, daß dann nur nocxh "Reiche" sich einen Oldtimer leisten können, stimmt nicht. Die ersten Opel Kadett, Ford Taunus oder Renault 4 CV usw. sind auch für kleines Geld durchaus erschwinglich. Ich habe mit meinem 1973er /8 einen schönen Kompromiß zwischen Zuverlässigkeit und etwas Oldtimerfeeling gefunden.
ro******:
15.04.2020 (19:42)
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es so weit kommt, daß Oldtimern nicht mehr gewissen Privilegien als "rollendes Kulturgut" zugestanden werden.

Sicher haben aber auch meine Vorredner Recht, wenn sie sagen, daß evtl. die Altersgrenze erhöht werden muß. Ich halte es für möglich, daß die heute das Straßenbild beherrschenden "Einheitskisten" angesichts fehlender Individualität, Schönheit und Haltbarkeit evtl. niemals das Prädikat "Oldtimer erreichen werden....
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Toffen Oktober 2020 Auktion