Spartan - fast wie damals

Bruno von Rotz
15.06.2019

Spartan 2019

Ein minimalistischer Sportwagen mit 550 kg Leergewicht und einem Motor mit bis 400 PS Leistung? Heute? Tönt unglaublich und ist es, wenn man an eine Strassenzulassung denkt, auch. Aber der Spartan der beiden australischen Brüder Nick und Peter Pap will nicht auf die Strasse sondern auf die Rennstrecke. Ein ideales Spielzeug, um an Track Days Freude zu bereiten, soll der Spartan sein.

Optisch erinnert der Spartan an Sportwagen-Prototypen der Sechzigerjahre und auch der Gitterrohrrahmen hat etwa Nostalgisch. Bei der Technik wird aber nicht auf altmodische Komponenten gesetzt, im Gegenteil.

Heck des Spartan 2019

Die beiden Brüder begannen mit der Idee, ihren Sportwagen mit einem Ducati-Zweizylinder anzutreiben, doch sie mussten einsehen, dass dieser Motor zuwenig zuverlässig war. So ersetzten sie ihn erst zu einem zwangsbeatmeten Honda-Jazz-Vierzylinder und neuerdings mit einem Honda-2,4-Liter-Motor mit Turbolader.

Nach über 30 Jahren Entwicklungszeit wollen die Paps das Auto in einer kleine Serie bauen, maximal 300 Autos sollen es werden, zum Stückpreis von 150’000 Aussie-Dollars (ca. EUR 92'000 oder CHF 103'000). Kein Pappenstiel.

Die Australier sind allerdings nicht die ersten Autobauer, die Sportwagen unter dem Namen Spartan anbieten.

Spartan von 1978

Bereits in den Siebzigerjahren gab es die Firma “Spartan Cars”, gegründet von Jim McIntyre in Pinxton, Derbyshire, United Kingdom. Zunächst wurden Roadsters im Vorkriegsstil auf der Basis von Triumph-Herald-Fahrgestellen angeboten, später kamen auch eigene Chassis-Entwicklungen dazu und u.a. mit dem Treka ein Fahrzeug mit Fiesta-Technik im Jeep-Stil. Etwa 4000 Kits/Bausätze entstanden bis 1995, als die Firma geschlossen wurde.

Archivierte Einträge:

von co******
18.06.2019 (09:12)
Antworten
hübsches Teil zu einem weniger hübschen Preis.....
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.