Blitz und Ende bei Alfa Corse

Daniel Reinhard
14.02.2016

Blitz und Ende bei Alfa Corse (© Daniel Reinhard)

Es war im Jahr 1988 als wir mit Sport-Auto in Balocco hinter verschlossenen Türen erstmals den neuen ProCar 164 von Alfa Romeo fotografieren durften.

Unerwartete Probleme wie ein fehlender Starter verzögerten das Shooting um Stunden, dafür wurden wir mit Kaffee und Süssigkeiten bei Laune gehalten. Das Ganze war als reiner Fototermin angemeldet, ohne Fahrzeugtest. Das heisst im Normalfall, dass ich mich frei bewegen kann und nicht auf die üblichen Sicherheitsabstände Rücksicht nehmen muss.

So legte ich mich am Ende der langen Geraden flach auf den Asphalt und fotografierte das herannahende Auto. Testfahrer Giorgio Francia sass am Steuer und konnte seinen Augen nicht trauen, als er mich da liegen sah. Er stoppte auf der Stelle und schrie komplett ausser sich, dass er so keinen Meter mehr weiterfahren werde, das sei doch jetzt total unverantwortlich. Die Alfa-Verantwortlichen versuchten ihm klar zu machen, dass es sich ja jetzt wirklich nur um einen Fototermin handle und er keine Qualifikationsrunden drehen müsse. Die Sache beruhigte sich langsam aber sicher wieder und nach beendeter Fotosession fuhren wir noch zur Rennabteilung Alfa Corse, um ein Bild mit dem technischen Leiter Giuseppe Tonti und "seinem" V10 auf dem Prüfstand zu machen.

Im dunklen Raum des Prüfstandes sollten zwei Blitzlampen etwas Licht ins Dunkel bringen. Als alles aufgebaut war, sollte die Belichtungseinstellungen mittels Testblitz eingepegelt werden. Es gab einen Riesenknall und alles wurde stockdunkel und ruhig. Der ganze Betrieb von Alfa Corse wirde im wahrsten Sinne des Wortes blitzschnell lahmgelegt. Offenbar kamen die Sicherungen des Hauses mit der Blitzenergie nicht zurecht. Jedenfalls dauerte es eine ganze Weile, bis der Normalbetrieb wieder gewährleistet war.

Die Italiener nahmen die Pause mit Fassung, lachten und baten mich, doch gerne öfter mal vorbeizukommen ...

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.