Zitronen-Ernte - oder die Montags-Autos

Bruno von Rotz
17.09.2014

Matra-Simca Bagheera 1975 - Empfänger der silbernen Zitrone des ADAC

Früher war die Diskussion über “Montags-Autos” am Stammtisch, aber auch in Gesprächen unter Autojournalisten häufig, denn tatsächlich gab es immer wieder Autos, die in bescheidener Qualität an die Kunden ausgeliefert wurden. Die ADAC Motorwelt begann dann irgendwann die “Silberne Zitrone” zu verleihen.

Die Verleihung basierte auf den Erfahrungen von Lesern der Motorwelt, welche besonders arge Problemautos melden konnten. Im Jahr 1974/1975 traf es einige Fahrzeugkäufer besonders schlimm, wie Beispiele zeigten:

  • auf dem Reserverad eines Scirocco war ein falscher Reifen montiert
  • an einem anderen Scirocco liessen sich die Scheibenwischer nicht abstellen
  • in einem dritten Scirocco war die Rolle der Automatikgurten nicht befestigt
  • in einem VW Käfer ging die Tankuhr nicht, weil kein Kabel dran war
  • in einem Käfer-Cabrio schaltete der Blinker das Bremslicht ein, beim bremsen ging der Blinker aus, dafür das Standlicht an
  • ein Golf-Fahrer bekam die Türen nicht auf - es waren falsche Schlösser eingebaut
  • ein Sunbeam wurde mit eingebauten Wespen im Scheinwerfer geliefert
  • in einem Opel Kadett lagen hinter den Türverkleidungen Stoffreste von der Dachbespannung und verhinderten den Wasserablauf
  • bei einem Austin Mini blockierte das Lenkrad
  • zwei Tage nach dem Kauf verlor ein Ford Escort drei Schrauben eines Rades
  • weil die Bremse eines BMW immer schief zog, wurde nach und nach die ganze Bremsanlage ausgewechselt, manche Teile sogar mehrfach

Man sieht also, es waren Fahrzeuge verschiedener Hersteller betroffen und durchaus nicht nur Autos aus Ländern, die man vielleicht auf Anhieb verdächtigt hätte.

Die Liste enthält auch nur Beispiele, denn Mängel an Lackierungen, Instrumenten und übriger Technik kam häufig vor und betraf fast alle Hersteller.

Ganz schlimm aber traf es in der Periode 1974/1975 die Matra-Simca Bagheera Fahrer. Der 1974 gebaute Kunststoff-Sportwagen eines Axel Bier wies derart viele Mängel auf, dass er den Wagen schliesslich stilllegte (Bild oben), um auf den Prozess gegen den Hersteller/Vertrieb zu warten. Der Wagen war so undicht, dass er sich mit Wasser vollsaugte, am Fahrwerk stimmte einiges nicht, der Motor verlor Öl, die Lenkung blockierte, die Antriebswelle löste sich, usw. Dass auch die Betriebsanleitung fehlte, gehörte zu den Nebensächlichkeiten. Und Biers Bagheera war kein Einzelfall, ein Käufer erhielt sogar unfallbedingt zwei neue Dreisitzer, die beide mit denselben Mängeln ärgerten. So erhielt dann der Matra Bagheera die “silberne Zitrone” im Jahr 1975.

Aber, wie die ADAC Motorwelt in der Ausgabe 6/1975 anfügte, es hätte auch Volkswagen sein können, der die gefürchtete Trophäe hätte kriegen können, denn unter den 240 Bewerbern gab es 95 Autos aus Wolfsburg, davon 11 Käfer, 20 Passat, 25 Golf und 39 Scirocco. “Alle waren im Sommer 1974 zugelassen worden. Es waren auch immer wieder die gleichen Punkte, die hier auftauchten: Wasser im Innenraum, Ölverlust, Getriebe erneuert, Kupplung erneuert, Schaltung defekt, Vergaser funktioniert nicht richtig, Gaszug gerissen, Tacho- welle kaputt, Instrumente defekt, Federbeine kiappern (Passat), Auspuff abgebrochen (Scirocco)”, schrieb die Motorwelt damals.

An die Volkswagen-Schwächen erinnert man sich heute kaum noch, aber dass der Matra-Simca Bagheera damals die silberne Zitrone erhielt, dies weiss mancher Autointeressierte heute noch.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.