Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020

Am Genfer Salon wird die Tradition recykliert und weggeschrubbt

Daniel Reinhard - 10.03.2013

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Die Spiegelung der Vergangenheit wird auf dem McLaren-Stand weggeschrubbt

In der Welt des modernen Automobils, der Umweltanforderungen und des neuen Käufergeschmacks scheinen alte Automobile und die Tradition grosser Marken an Gewicht zu verlieren. Zumindest erhält man diesen Eindruck am Genfer Salon (wir haben bereits in einem früheren Beitrag dazu berichtet).

Immer stärker wird die gute alte Tradition “weggeschrubbt”. Am Genfer Salon 2013 gibt es kaum noch Urahnen der heutigen Automobile zu sehen. Es macht traurig, dass weder Chevrolet die Anfänge der Corvette noch Porsche die 50-jährige Geschichte des 911 richtig würdigten.

Die Anfänge und die Geschichte gehen ob der modernen Superlative fast vergessen, dabei wäre es doch für alle Besucher eine Augenweide die Entwicklung zu sehen. Hätte doch Chevrolet den Mut gezeigt, alle Formvarianten der Corvette aneinander zu reihen, ein Publikumsmagnet wäre ihnen sicher gewesen.

Müssen denn wirklich alle Spiegelungen der Ahnen und Urahnen weggeputzt werden (Bild oben) oder, noch schlimmer, diese Vorgänger der heutigen Autos in einer dunklen Ecke auf ihr Recycling  warten?

Mitsubishi Celeste aus den Siebzigerjahren - wartet er auf sein Recycling?

Neueste Kommentare

 
 
to******:
17.03.2013 (21:36)
Das Problem ist, dass die früheren Autos schöner waren.
Die haben von vorne nicht ausgesehen wie Frösche und auf der Seite waren sie nicht derart zerklüftet wie heute. Demzufolge mussten sie auch nicht so übermässig breit sein.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    AXA2020/2021