Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Oldtimer Galerie Toffen

Der dauernd getestete Volkswagen

Bruno von Rotz - 08.10.2011

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

VW 1200 von 1960 - Aufnahme aus dem damaligen Verkaufsprospekt

Kein Auto testete die -Autozeitschrift Automobil Revue so häufig und so intensiv wie den VW Käfer.

Bereits 1949 erschien ein Langstreckentest zum damals Typ 11 genannten Käfer. 99 km/h schnell fuhr der 6’250 Franken teure Wagen, 28,9 Sekunden benötigte er aus dem Stand auf 80 km/h, 7,5 bis 9 Liter liefen pro 100 km durch den Vergaser.

Im Jahre 1952 war dann der VW De Luxe dran. Inklusive Faltdach, Heizung und Defroster kostete er 6’970 Franken. Und er beschleunigte in 23 Sekunden auf 80 km/h, erreichte 105 km/h Spitze und verbrauchte 7 bis 9 Liter pro 100 km.

VW 1200 Export von 1956

1954 war der nächste Käfer im Langstreckentest, diesmal ein schwarzes De Luxe Modell. Mit 31 PS rannte der Käfer 110 km/h, war schon nach 20.5 Sekunden 80 km/h schnell und verlangte für 100 km 7 bis 9 Liter Benzinnachschub.

Testwagen VW 1200 De Luxe von 1961, von vorne fotografiert

Dann nahm man sich eine kleine Auszeit und wartete bis 1961 für den nächsten Langstreckentest. Der VW De Luxe leistete inzwischen bereits 34 PS, und benötigte nur noch 16,6 Sekunden für die Beschleunigung auf 80 km/h, echte 115 km/h zeugten vom Fortschritt des inzwischen 6’675 Franken teuren Käfers.

Weitere sechs Jahre später traten der Volkswagen 1300 und 1500 1967 einmal mehr zum Langstreckentest an. Für 6’885 Franken konnte man in 16,2 auf 80 km/h beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit war auf 122 km/h (124 im VW 1500) gestiegen, der Verbrauch allerdings auch auch 8,5 bis 10,5 Liter pro 100 km gestiegen.

Im Oktober 1970 wurde dann ein Volkswagen 1302 S unter dem Titel “Heckmotor fast ohne Nachteile” dem AR-Kurztest unterzogen. 50 PS aus 1’584 cm3 erzeugten Vortrieb bis auf 134,5 km/h Höchstgeschwindigkeit, 80 km/h war nach 12,2 Sekunden, 100 km/h nach 19,2 Sekunden erreicht. Die gestiegenen Fahrleistungen und die niedrige Verdichtung forderten an der Tankstelle mit 9,4 bis 12,6 Liter Benzin pro 100 km (Gesamttestverbrauch 11,0 Liter) ihren Tribut.

Fünf Langstreckentests (mit vielen Tausend Fahrkilometern) und ein Kurzstreckentest, sowie zusätzlich noch etliche kleinere Probefahrten für ein im Prinzip nur marginal verändertes Produkt zeugen vom Stellenwert, den der VW Käfer (oder Typ 11, oder 1200, oder De Luxe) über Jahre hatte.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    ZG-JM20