Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019

Das fahrzeugspezifische Gepäck - für den VW Käfer

Bruno von Rotz - 06.10.2011

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Günstiger Koffersatz für den VW Käfer im Jahre 1956

Wir kennen das Thema vom teuren Mercedes-Benz 300 SL oder von den edlen Ferrari-Sportwagen. Zum knappen Kofferraum wird ein optimiertes Gepäckset angeboten, oftmals sündhaft teuer, aber eben ideal, um den minimalen Stauraum maximal auszunutzen.

Aber nicht nur für teure Luxussportwagen konnten Kunden früher spezifische Gepäckstücke bestellen, sondern auch für den ganz normalen VW Käfer.

Luxuriöser Koffersatz für den Volkswagen Käfer des Jahres 1956

Das Gepäckset gab es bestehend aus Cord-Hartplatte (oben) oder in der Luxusausführung in feinstem Rindsleder mit "apartem Innenausbau". Die günstige Ausführung kostete total Schweizer Franken 79.50 als vierteiliges Set, die Luxusvariante schlug mit Franken 469.50 zu Buche, was immerhin fast 10% des Wertes des Käfers zu der Zeit war.

Aber nicht nur Koffer konnte der zubehörinteressierte Volkswagenfahrer im Jahre 1956 (siehe Verkaufsprospekt-Faksimile) kaufen, sondern auch eine mechanische Scheibenwaschanlage, eine Bosch-Doppelklang-Fanfare,  einen Rammschutz für hinten und vorne, ein Werkzeugset zum Verstauen im Reserverad, Radzierblenden, Steinschlagbleche, eine Standheizung, eine Benzinuhr, Aussenrückspiegel, eine Radioantenne, einen Signalring (zur Betätigung der Hupe), Autoradios der Marke Zikada, einen Beifahrerhaltegriff, Ladeflächen für den Innenraum, um nur einige Beispiele zu nennen. Wenn man hier voll zugriff, konnte man locker noch mal Zubehör im Wert von über 30% des Fahrzeugneupreises erwerben. Da hat sich also kaum etwas verändert seither.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Oldtimer Galerie Toffen