Die Renaissance der Vorkriegsautos, oder doch nicht?

Bruno von Rotz
07.11.2017

Lion-Peugeot-8-HP-1908 (© Artcurial)

An den Versteigerungen der letzten Tage haben mehrfach sehr alte Automobile überrascht. Sie wurden deutlich über den Erwartungen verkauft und erreichten teilweise wirklich hohe Preise.

Vivinus von 1899 (© Bonhams)

So konnte Bonhams anlässlich des London to Brighton Runs 92 Prozent der angebotenen Fahrzeuge mit Jahrgang vor 1905 verkaufen und dies zu Preisen, die in Einzelfällen auch das Doppelte des Estimates ausmachten.

Und kurz danach hatte auch Artcurial in Paris einige Vorkriegsautos im Angebot, die für unerwartet hohe Summen verkauft werden konnten. Und wir reden hier nicht primär von rasanten Dreissigerjahre-Rennwagen, sondern von Autos, die in den ersten Jahrzehnten der Automobilherstellung entstanden.

Panhard-et-Levassor-Model-B-1903 (© Bonhams)

Kommt jetzt die Renaissance der (frühen) Vorkriegsfahrzeuge? Steigen diese jetzt alle (wieder) im Wert? Gibt es eine neue Anhängerschaft für solche Autos, die für zunehmende Bewertungen sorgen?

Man sollte keine voreiligen Schlüsse ziehen. Aber in einer Zeit, da die individuelle Geschichte eines Autos immer wichtiger wird und Käufer verstärkt Fahrzeuge suchen, die für besonders prestige-geladene Anlässe einsetzbar sind, steigt eben auch die Wertschätzung für diese frühen Autos, aber halt eben auch nur für genau jene, die in das Raster passen. Das Gros der sehr alten Autos dürfte weiterhin darben, weil weder eine sagenumwobene Geschichte noch ein Eintrittsticket für die Veranstaltung London to Brighton locken.

Doch, es wurde schon oft gesagt, sollte man sich ja ein altes Auto aus Freude und Begeisterung, nicht aus Investitionsobjekt kaufen. Und gerade die alten Autos können einem eben noch zeigen, wie sich die beginnende Individualmobilität damals wirklich anfühlte.

Archivierte Einträge:

von 12******
07.11.2017 (12:42)
Antworten
Das sind ja mal coole Autos! Aber leider bestimmt zu teuer für mich! Bin gerade im Hotel Eisacktal http://www.landhotel-muehlwaldhof.com und würde mich freuen, wenn ich wieder zu Hause bin, mal mit so einem Auto zu fahren - ein Kindheitstraum!
von pk******
07.11.2017 (08:02)
Antworten
Je älter das Auto, desto grösser der Spass! Leider verschwinden die Meisten dieser wunderschönen Kulturgüter dann in Garagen und werden einmal pro Jahr für ein Treffen der Selbsthilfegruppe Minderwertigkeitskomplex mit Geld" missbraucht. Ein Auto soll gefahren werden! Je mehr desto besser! Und ja - echte Männer Kurbeln!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.