Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 

Ein einst beliebtes Accessoire - die Lenkradhülle

Bruno von Rotz - 14.05.2017

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Lenkradhülle an einem Audi 100 S Coupé von 1976 (© Daniel Reinhard)

Heute haben ja die meisten Autos aber der Stange bereits ein Lenkrad mit Lederbezug und griffgünstig dickem Kranz, manche Hersteller übertreiben es sogar dabei. Früher aber, in den Siebziger- und Achzigerjahren, als Lenkräder aus Kunststoff bestanden und oftmals einen sehr dünnen Kranz aufwiesen, da griff mancher Autobesitzer zur Lenkradhülle aus dem Zubehörhandel. Es ging bei dieser “Veredelung” um Griffqualität, aber auch um Optik, obwohl die Bastel-Bemühungen nicht immer zu einem ästhetisch einwandfreien Bild führten.

Als ich Ende der Siebzigerjahre begann, mit Vaters Datsun 160B zu fahren, da war mir jedenfalls eine derartige Kunstleder-Lenkradhülle durchaus ein paar Franken wert, denn das serienmässig montierte Lenkrad mit seinem glattflächigen, dünnen Kranz überzeugte weder im Sommer noch im Winter. Die Hülle gehörte genauso zu den praktischen Extras, mit denen man sein Auto aufrüstete, wie der Weitwinkelspiegel, den man zwecks besserer Sicht nach hinten auf den normalen Innenspiegel aufsetzte. Dazu kamen dann noch die berühmten C-Boxen für die Audikassetten, Lautsprecher auf der Heckablage und ein kräftigeres Radiotonband mit mindestens zweimal zehn Watt. Und schon war man glücklich.

Eine kurze Recherche zeigt übrigens, dass es diese Lenkradhüllen immer noch gibt, bei Amazon.de jedenfalls kann man sie in verschiedenen Farben und Ausführungen kriegen. Und was früher Kunstleder hiess, nennt man heute nobel Mikrofaser-Leder. Ob es unbedingt ein rosafarbener Überzug sein muss, das lassen wir einmal dahingestellt …

Alle Kommentare

 
 
al******:
16.05.2017 (14:17)
NICHT nur bei Amazon, sondern auch in Autozubehörläden, wie ATU.
Die Auswahl ist da und man kann es anfühlen, bevor man kauft !
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge: