Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Die besten Autos für eine sich verändernde Welt

Bruno von Rotz - 01.02.2015

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Alfa Romeo Alfetta GT (1976) (© Fiat Group / Werk)

Vor 40 Jahren bestimmten die Redakteure der amerikanischen Zeitschrift Road & Track die zehn besten Autos für eine sich verändernde Welt.

Volkswagen Rabbit

Der Volkswagen Rabbit (VW Golf) wurde knapp vor dem Honda Civic zur besten Limousine bis 3500 Dollar gekürt. In der Kategorie der Familien-Limousinen (USD 3500 bis 6500) siegte der Audi 100 LS.

Mazda RX-4

Als beste Sportlimousine (USD 3500 bis 6500) ging der Mazda RX-4 mit Wankelmotor hervor, während sich BMW mit dem 530i als beste Sportlimousine der höheren Preiskategorie (USD 6500 bis 10’000) etablieren konnte.

Mercedes-Benz 450 SE

Der Mercedes-Benz 450 SE/SEL schliesslich schwang bei den Luxus-Sportlimousinen über 10’000 USD oben auf.

Bei den Sportwagen unter USD 5500 siegte der Fiat X 1/9, den Titel des besten GTs bis 8500 USD errang der Volkswagen Scirocco, während sich der Datsun 280 Z als besten GT in der nächsthöheren Preiskategorie (USD 5500 bis 8000) feiern lassen durfte.

Die Alfa Romeo Alfetta GT (Bild oben) schliesslich wurde zum besten Sport-GT in der Preiskategorie USD 8000 bis 12000 gewählt, während der Porsche 911 Carrera denselben Titel in der Preisklasse ab USD 12000 holte.

Honda Civic 1975

Zu keiner Spitzenposition, aber trotzdem zu speziellen Nennungen brachten es der bereits erwähnte Honda Civic CVCC für seine fortschrittliche Konzeption und der Rolls-Royce Camargue, der als aussergewöhnlich gutes Auto, das sich aber niemand leisten könne, Erwähnung fand.

Überraschend für manchen Leser dürfte sein, dass die amerikanische Zeitschrift ausschliesslich Europäer und zwei Japaner nominierte, aber kein Auto aus lokaler Fertigung. Offensichtlich fiel den Redaktoren einfach kein passendes Produkt der Hersteller GM, Chrysler oder Ford ein, aber vielleicht hätte man ja einmal beim AMC schauen können. Ganz so erstaunlich ist der konzentrierte Blick nach Europa und Japan allerdings nicht, denn Road & Track gewährte jenen Fahrzeugen schon immer mehr Aufmerksamkeit.

Interessant 40 Jahre später ist es, dass immerhin etwa die Hälfte der Autos, respektive deren Nachfolger auch heute noch eine bedeutende Rolle spielen. Der VW Golf, der Audi 100 (heute A6), die Mercedes S-Klasse, der Porsche 911 und die BMW 5-er-Reihe sind bis heute wichtige Spieler, wenn es darum geht, fortschrittliche oder erfolgreiche Fahrzeugkonzepte zu etablieren. Die übrigen hatten eine weniger ruhmreiche Zukunft ...

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Toffen Oktober 2020 Auktion