Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Die andere Seite vom Homeoffice

Bruno von Rotz - 24.03.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Die andere Seite vom HomeOffice

In wenigen Tagen hat sich unser Arbeitsalltag komplett verändert. Wer kann (oder muss), der sitzt jetzt zuhause und macht auf “Homeoffice”. Natürlich haben auch wir von Zwischengas uns angepasst, sitzen jetzt viele Kilometer von einander entfernt, kommunizieren via Telefon, Email sowie Skype & Co.

Während unsere Kaffeemaschine im Büro Standschäden erleidet und unsere Büroarbeitsplätze verwaisen, werkeln wir verteilt weiter und versuchen, unsere Leser wie gewohnt zu informieren.

Doch auch unsere Berichterstattung muss sich ändern. Es ist in der aktuellen Lage schlicht nicht opportun, Foto-Sessions mit vielen Leuten zu organisieren oder mit Autokarawanen durch die Landschaft zu düsen, während den Älteren unter uns nahegelegt wird, drin zu bleiben und Kontakte soweit möglich zu unterlassen.

Wie lange die aktuelle Situation andauern wird, können natürlich auch wir nicht wissen. Worüber wir uns aber sicher sind, ist, dass uns die Arbeit nicht ausgehen wird. Nicht nur haben wir einen beträchtlichen Vorrat an Fahrzeugporträts, wir verfügen bekanntlich auch über ein riesiges Archiv an fast vergessenem Material, das nur so danach ruft, wieder an die Oberfläche zu kommen.

Worüber würden Sie gerne einmal lesen, liebe Leser? Teilen Sie uns das mit! Wenn wir in der Lage sind, werden wir versuchen, möglichst viele Ihrer Wünsche über die nächsten Wochen zu erfüllen.

Alle Kommentare

 
 
Ri******:
24.03.2020 (08:01)
Ich habe zwei Wünsche an Euch:
- bitte bleibt gesund und macht genauso weiter wie bisher
- illustrierte Reiserouten für Oldtimer wären schön - mit Geschichte und Sehenswürdigkeiten. Das wäre auch ein Beitrag zum Klimaschutz, mit dem Fiat 124 Spider nach Treviso statt mit dem 400m Kreuzfahrt-Supertanker nach Venedig
pl******:
24.03.2020 (08:59)
Ich wünsche erst einmal allen Gesundheit und Geduld, um diese Krise zu überstehen. Ansonsten freue ich mich über gut recherchierte Fahrzeugberichte. Zum Bespiel kenne ich noch keinen einzigen Bericht, der die Porsche 911 RS Historie von 1973 bis zum 997 RS (letzter Metzger Motor) mal zusammenhängend und vergleichend aufgearbeitet hätte.
sc******:
24.03.2020 (11:11)
Einfach nur Danke sagen, für die "Normalität" des Alltages und den Bemühungen, ein wenig herunterfahre zu können. Macht solange es geht
bu******:
24.03.2020 (11:44)
die Sache hat auch etwas "Gutes" ab heute bin ich zahlendes Mitglied bei Euch.
Ich freue mich über Geschichten von Menschen. Die hatten damals auch schon Ihre Herausforderung.
z.B. wie hat es Harry Webster von Triumph England mit Giovanni Michelotti damals geschafft, über dies Distanz ein Auto wie den Triumph Herald zu entwicklen. Kein FAX - kein Internet - kein Skype - schlechte Telefonleitung.
Das war doch Wahnsinn. Und trotzdem haben Sie es geschafft.
Da werden wir es doch Schaffen - dieses Corona zu besiegen.
Danke Team Zwischengas, bis bald bertl
ma******:
24.03.2020 (12:15)
vielen Dank für's weitermachen - zum Glück gibt's euch - ich wünsche mir ganz viel Quiz(ze) ... - eure sind die Besten - bleibt gesund und liebi grüess vo dihei ...
VR6Driver:
24.03.2020 (21:56)
auch ich schliesse mich den guten Wünschen an und würde mich über Beiträge zu Motorenbaureihen freuen; z.B. EA 827.......
und "Bliebed alli Gsund"
he******:
25.03.2020 (09:07)
Bleibt gesund und macht das Beste aus dieser schwierigen Situation, die Normalität wird wieder kommen und dann können wir unserer Leidenschaft wieder voll geniessen (inkl Treffen).
be******:
27.03.2020 (11:44)
Durch den Beruf meines Vaters bin ich (Jg. 1953) mit AMAG-Produkten sozialisiert worden, in erster Linie über den VW Käfer. Nach dem Lesen des AR-Artikels zum Fiat 1100 (Ausgabe 9/1953) komme ich ins Grübeln. Kann es sein, dass es damals technisch so interessante Fahrzeuge gab? Den spartanischen und teutonisch anmutenden Käfer habe ich geliebt, muss nun aber feststellen, dass ich mit dem Ausblenden eines Fiats doch viel verpasst habe. Daher mein Wunsch nach Hinterleuchten der Frage: Gibt es Erklärungen, weshalb z.B. ein Fiat 1100 gegenüber dem Käfer in der Schweiz geringere (ich gehe einmal davon aus, dass es so war) Verkaufszahlen erreichte?
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
27.03.2020 (12:00)
Eine gute Frage. Eine einfache Antwort gibt es aber nicht. Allerdings werden wir in der nächsten gedruckten SwissClassics Revue genau diesem Thema, wenn auch etwa unter anderen Vorzeichen, nachgehen. Dort geht es um den Kampf VW gegen Opel. Aber eigentlich könnten wir den Fiat 1100 durchaus auch erwähnen dort ...
ma******:
28.03.2020 (15:15)
supidupi - herzlichen dank für s Showcar Quiz - so coolio
ma******:
29.03.2020 (17:25)
liebes Zwischengas Team - könntet ihr nicht etwas machen damit man die bereits gelösten Zwischengas Quizze nochmals lösen kann - quasi zweite Chance - ?
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    FridayClassic20