Das Internet ist nun offiziell ein Oldtimer

Balz Schreier
12.03.2019

Es sind sich zwar nicht alle Zeitgenossen einig, wann genau die Geburt des heutigen Internets war, aber viele feiern heute am 12. März den WWW-Geburtstag.

An dieser Stelle sei einfach vermerkt, dass der Vorgänger des Internets, bekannt unter dem Namen Arpanet, bereits am 29. Oktober 1969 ins Leben gerufen wurde. Es wurde zur Vernetzung der Grossrechner von Universitäten und Forschungseinrichtungen genutzt. Dies war zwar auch weltweit, aber nicht öffentlich zugänglich wie das heutige Internet und technologisch anders aufgebaut.

Tim Berners-Lee, Bild Copyright: AP

Am 12. März 1989, also genau vor 30 Jahren, übergab Sir Timothy John Berners-Lee seinem damaligen Arbeitgeber, dem CERN in Meyrin (Kanton Genf), ein Dokument, welches einen technischen Vorschlag enthielt, wie man die damaligen Kommunikationsprobleme innerhalb des CERN beheben könne: ein Problem am CERN war nämlich, dass sich ein Teil der Laboratorien auf französischem, ein anderer auf schweizerischem Gebiet befand. In den beiden Ländern herrschten unterschiedliche Netzwerk-Infrastrukturen, die den Austausch von Informationen erschwerten. Er skizzierte im Dokument die technische Grundlage, wie in Zukunft Informationen zwischen Wissenschaftlern einfach ausgetauscht werden können.

Ab diesem Tag durfte Tim Berners-Lee an diesem Projekt arbeiten, auch wenn nur inoffiziell als Seitenprojekt. Die wichtigsten Daten ab diesem "Geburtstag" sind folgende: am 12. November 1990 folgte ein weiteres Dokument von Tim Berners-Lee, welches technisch detailliert ein System beschrieb, in welchem Informationen wie heute ausgetauscht werden können. In diesem Dokument erschien auch offiziell der Begriff "WorldWideWeb" (weltweites Netz, Internet). Das Dokument wurde vom CERN offiziell akzeptiert (im Gegensatz zum ersten Dokument vom 12. März 1989) und das offizielle Projekt, das "Internet" zu bauen, wurde vom CERN ins Leben gerufen.

Am 26. Februar 1991 präsentierte Tim Berners-Lee den weltweit ersten Internet-Browser, also ein Programm, womit man "Seiten" im Internet aufrufen konnte. Nur fehlten zu diesem Zeitpunkt noch echte, öffentlich zugängliche "Seiten". Tim Berners-Lee lieferte am 17. Mai 1991 die erste Webseite, welche öffentlich über einen Browser aufgerufen werden konnte. Genau genommen war das Internet erst zu diesem Zeitpunkt zum allerersten Mal "live". Für viele ist deshalb dieses Datum die Geburtsstunde des Internets.

Es ist jedenfalls erstaunlich, dass das Internet, das heute so selbstverständlich ist, auch bereits 30 Jahre alt ist und sich im Kern eigentlich kaum verändert hat. Natürlich sehen heute Webseiten anders aus als früher, auch die Bedienung hat sich massiv verändert und sich den neuen mobilen Geräten angepasst, aber im Herzen pocht immer noch die gleiche Technik wie vor vielen vielen Jahren... genau wie bei unseren Oldtimern!

Und was für eine Zeitung hielt man heute vor 30 Jahren in der Schweiz in den Händen?

Automobile Revue März 1989
Link zur AR im Archiv

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.