Wie sich Alec Issigonis beim Mini von einem Franzosen inspirieren liess

Bruno von Rotz
17.02.2019

Chassis Dechaux an der Rétromobile 2019

Auf der diesjährigen Rétromobile konnte man in der “60 Jahre Min”-Sonderschau auch ein seltsames Chassis mit Motor betrachten. Dieses stammt aus dem Jahr 1947. Gezeigt wurde es damals von Charles Dechaux.

Chassis Dechaux am Pariser Autosalon 1947

Die Automobil Revue berichtete am 29. Oktober 1947 darüber anlässlich ihrer Reportage zum Pariser Autosalon:
“Diese merkwürdige Konstruktion mit rechteckigem Rohrrahmen ist als Klein-Lieferwagen gedacht. Alle vier Räder sind durch längslenker mit darunterliegender Ausleger-Viertelfeder aufgehängt; die Längslenker sind mit T-Stücken in den Querrohren gelagert. Der Motor liegt quer vorn. Die Lenkung und weitere Aggregate fehlen auf dem Ausstellungsobjekt.
Pittoresk ist wohl kein unzutreffendes Wort für das Chassis des Dechaux, eines Frontantrieblers mit Merkmalen zwischen einem Personenfahrzeug und einem Kleinliefer-Plattformwagen. Das Röhrenrechteck als Rahmen, die Längslenker für die Radführung sowie der quergestellte, luftgekühlte Vierzylindermotor mit den Auspuffrohren à la Rennmotorräder sind deutlich erkennbar.”

Motor von Dechaux am Pariser Autosalon 1947, gezeichnet von Gedo

“Die originelle Konstruktion des Chassis umfasst u.a. einen quergestellten, luftgekühlten Vierzylindermotor. Im Carter A befindet sich das Dreiganggetriebe mit hydraulischer Betätigung, das Differential und die Antriebswellen. Durch die Stossstangen B fliesst das Öl aus dem Kipphebelgehäuse C in den Carter zurück. Die gerippten Zylinder D sind in Paare gruppiert, zwei Zylinder sind auf der Zeichnung entfernt. Der Auspuffdämpfer liegt vor dem Block.”

Jener Charles Dechaux jedenfalls soll Besuch von Alec Issigonis erhalten habe, der sich sehr für die innovative Chassis-Konstruktion interessierte. Und vermutlich ist es kein Zufall, dass einige der Konstruktionsprinzipien schliesslich auch im 1959 erstmals präsentierten Mini (Austin Seven, Morris Mini Minor) Einzug hielten.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.