Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Bonhams Zoute 2019 Teil 1

Mehr ist nicht immer mehr! Gibt es zuviele historische Rennveranstaltungen?

Bruno von Rotz - 23.04.2017

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

NSU TT und Fiat-Abarth - Kampf der Zwerge  (© Rudy Lambrechts)

Für den Besitzer eines alten Rennwagens ist es natürlich toll, wenn er eine grosse Auswahl an Veranstaltungen hat, an denen er sein Auto einsetzen kann. Immer mehr historische Rennveranstaltungen scheinen aus dem Boden zu schiessen, aus Zuschauersicht ist das kein reiner Segen.

Ein gutes Beispiel ist die Bosch Hockenheim Historic, die dieses Wochenende stattfindet. Gegenüber früheren Jahren enthält das Programm deutlich weniger Attraktionen, zumindest aus historischer Sicht. Die Rennen des Lotus Club Europe, der Boss GP oder der Spezial Tourenwagen Trophy H&R Cup mögen zwar spannend sein, sie ersetzen aber fehlende Rennklassen wie die historischen Formel-1-Autos der Sechziger- und Siebzigerjahre, Granturismo-Sportwagen der Sechzigerjahre oder die Zwerge Abarth, Mini, TT und Co nicht, die es früher auf dem Hockenheimring auch zu sehen gab.

Einige dieser Rennserien sind auf andere Wochenenden (und andere Rennstrecken) ausgewichen und fahren dann vor fast leeren Publikumsrängen. Das ist doch eigentlich sehr schade. Hier wäre weniger (im Sinne von weniger historischen Motorveranstaltungen) vielleicht mehr. Aus Sicht des Publikums sicher.

P.S. Das Foto oben stammt vom Kampf der Zwerge, der vor zwei Wochen auf dem Hcokenheimring in die neue Saison ging (Foto Rudy Lambrechts)

Neueste Kommentare

 
 
rh******:
25.04.2017 (11:51)
ein gutes beispiel ist: Goodwood Revival...jedes Jahr unübertroffen , ein Erlebnis der Sonder Klasse.....
da******:
23.04.2017 (22:23)
Das trifft den Nagel auf den Kopf. Der Sonntag war eine große Enttäuschung. Der Name 'Jim Clark Revival' ist eine unverschämte Mogelpackung.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019