Ganz wie damals ist er doch nicht mehr ...

Bruno von Rotz
27.10.2015

Peugeot 205 GTI 1.9 1987 im Prospekt

Kennen Sie dieses Gefühl? Sie hatten ein Auto früh in Ihrem Leben als Neuwagen besessen und sitzen viele Jahre später in einem Wagen desselben Typs, der die 20 oder 30 Jahre gut überdauert hat, und fragen sich, ob Sie das genau so in Erinnerung hatten?

Peugeot 205 GTI 1.9 1987

Nun, manchmal macht sich dann ein wenig Enttäuschung breit, denn natürlich hat man sich im Geist die damaligen Fahrten besonders toll ausgemalt und allfällige Mängel, die damals schon da waren, ausgeblendet. Zudem hinterlassen natürlich jahrzehntelange Nutzung und über 100’000 km Spuren, die auch an einem kontinuierlich unterhaltenen Auto fühlbar sind. Da knarzt das eine oder andere, die Mechanik hat deutlich mehr Spiel erhalten, die eine oder andere Funktion mag nicht mehr ganz exakt so ablaufen, wie sie sollte. Und schliesslich haben sich unsere Ansprüche in den letzten 30 Jahren massgeblich erhöht, Spaltmasse wären da nur ein kleines Stichwort. Man hat schon viel optimiert und perfektioniert am Automobil, gerade auch in den letzten zwei Jahrzehnten und wenn wir nun in ein altes Auto sitzen, dann braucht es den einen oder anderen zusätzlichen Kompromiss.

Man ist also vielleicht ein wenig enttäuscht, aber dies raubt einem den Fahrspass und Besitzerstolz an einem älteren Auto natürlich nicht, denn es hat so viel mehr zu bieten als moderne Qualität und Perfektion. Zum Beispiel eine Leichtfüssigkeit, die den heutigen Autos schon lange abhanden gekommen ist. Oder die Einfachheit, mit der der alte Wagen rangiert und auch durch enge Strassen gesteuert werden kann? Oder die fühlbare Technik, die sichtbar und wahrnehmbar für Vortrieb und Geräuschbildung sorgt. Wunderbar, wer wollte da mit einem der perfekten Neuzeitmobile tauschen?

Archivierte Einträge:

von ch******
03.11.2015 (07:37)
Antworten
Da spricht mir der Autor mal wieder aus dem Herzen. Witzigerweise habe ich genau diese Erfahrung mit einem (passend zu den Bildern) Peugeot 205 GTI 1,9 gemacht. Nachdem ich in jungen Jahren einen Riesenspass mit so einem Modell hatte, wollte ich es ca. 15 Jahre später noch einmal wissen. Meine Neuerwerbung blieb nur wenige Wochen und ich konnte beim zweiten Versuch gar nicht mehr nachvollziehen was ich damals an dieser knochenharten Klapperbüchse so geliebt habe. Das fortgeschrittene Alter von Auto und Fahrer hatten sicher auch ihre Spuren hinterlassen. Irgendwie mag ich ihn trotzdem noch. ;-)
von sc******
14.12.2015 (20:53)
Antworten
Ich schliesse mich bedingt an.... kauft 1987 einen 205GTi und habe ihn über alles geliebt. Für mich war's die Rakete schlechthin. Besser als vergleichbare VW Golf GTi, Uno Turboi.e. oder Renault 5 GTE - die direkten Konkurrenten.
Die Ausgewogenheit von Motor und Karosse waren sensationell und das Teil rannte damals schon 230km/h ohne schwitzige Hände zu bekommen. Autobahn, Landstrasse, Stadt. Er war überall perfekt. Statt Klima gabs ein großes manuelles Schiebedach, dass sich dadurch auszeichnete, dass nicht das Dach, sondern die Dichtung (durch aufpumpen) sich schloss! Da man nur die Panoramascheibe vor-und zurückschob, gab es keinen Elektromotor oder einen komplizierten Hebemechanismus, der kaputt gehen konnte.

Hatte neulich das Vergnügen wieder einen zu fahren. Bis auf die Abnutzung im Innenraum (Sitze, Lenkrad, Armaturen), fuhr sich dieses Exemplar erstaunlich frisch. Nur die Getriebeausgangslager der Antriebswellen hatten schon ordentlich Spiel. Bei jedem Gasstoss ein Ruck. Das war bei meinem natürlich nicht und fühlte sich schön straff an.

Hätte ich mehr Platz, ich könnte schwach werden.
Aber ein altes Militärbike, ein restaur. Bertone X1/9 in der Garage und zwei Gebrauchswagen für den Alltag sind eindeutig genug. :)
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...