Der Youngtimer ist da ...

Bruno von Rotz
13.10.2015

Peugeot 205 GTI 1.9 von 1991 (© Bruno von Rotz)

Seit rund 10 Tagen tut in unserer Redaktion ein Peugeot 205 GTI 1.9 aus dem Jahr 1991 seinen Dienst. 120 PS stark und 880 kg leicht vermittelt er vom ersten Kilometer an viel Fahrfreude. Er wird uns auf Schritt und Tritt begleiten und wir werden unsere Leser auf dem Laufenden halten, wie es ihm und uns ergeht.

Heckansicht des Peugeot 205 GTI 1.9 von 1991 (© Bruno von Rotz)

Ein erstes Müsterchen lieferte der sportlich motorisierte Kleinwagen schon nach den ersten 130 km. Im Tessin angekommen wollte er partout nicht mehr selber starten. Die Batterie wurde natürlich als erstes verdächtigt, doch Licht und andere Stromverbraucher taten willig ihren Dienst. Also der Anlasser? Der war nämlich wenige Wochen zuvor gewechselt worden. Immerhin liess sich der Wagen anziehen und so in Gang setzen, der Schweizer S+R-Staffel und ihrem Opel sei dank.

Cockpit des Peugeot 205 GTI 1.9 von 1991 (© Bruno von Rotz)

Schliesslich stellte sich eine Steckerverbindung, die zerbröselt war, als Störenfried heraus. Die Jungs vom Peugeot-Forum (http://www.peugeotforum.de) hatten hier die richtige Vermutung geäussert. Und seit der Stecker gewechselt ist, lässt sich der “Pug” wieder jederzeit starten.

Peugeot 205 GTI 1.9 von 1991 (© Bruno von Rotz)

Natürlich sind trotzdem noch einige kleine Fehler zu bemängeln, die werden wir halt nun Stück um Stück ausmerzen. Und darüber berichten ...

Archivierte Einträge:

von al******
20.10.2015 (22:49)
Antworten
Tja, wenn ich das lese . . .
7,4 l, ein Nutzer verbrauchte sogar bis 14 l je nach Fahrweise?!
Sorry: für diesen "Schuhkarton".
Ich hatte 1985 einen Mitsubishi Galant ("Familienkutsche" auf Sport getrimmt - optisch ähnlich Mercedes 2,3 l, 16 V).
2,o l, 102 PS, Spitze 220 km/h (lt. Tacho) mit max. 7,5 l auf 100 km !
Schön, dass es unterschiedliche Autos (und Menschen) gibt.
von fr******
20.10.2015 (16:15)
Antworten
Dieses kleine Wiesel ist ein Quell der Fahrfreude, so gierig wie der Motor am Gas hängt und hochdreht, die Drehzahlsprünge beim Hochschalten sind kurz, der Motorsound kribbelig und das ganze Fahrzeug wie ein grosser Go-Kart. Tragt Sorge zu diesem Kleinod, denn gute sind rar
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...