Autoskandale von damals - Audi 5000

Bruno von Rotz
18.10.2015

Audi 5000 von 1990

Der aktuelle Diesel-Skandal ist nicht der einzige, der die Erfolge des Volkswagen-Konzerns in den USA tangiert, schon früher gab es Vorfälle, die für viel negative Publizität sorgten.

Während der Bauzeit des Audi 100 der Baureihe C3, der in den USA als Audi 5000 verkauft wurde, muste ein enormer Verkaufsrückgang überstanden werden, als wiederholt Vorfälle registriert wurden, die unter dem Begriff “sudden unintended acceleration” bekannt wurden. Gemäss damaligen Berichten, begannen die Autos plötzlich selbständig zu beschleunigen, was zu Unfällen führte. In den Achtzigerjahren wurden alleine in den USA 700 derartige Unfälle und sechs Tote, sowie einige Schwerverletzte als Folge derartiger Unfälle mit dem Audi 5000 protokolliert.

Im Jahr 1986 sendete CBS einen Beitrag zu diesem Thema und man konnte sehen, wie der Audi selber beschleunigte. Wie allerdings später bekannt wurde, war das Auto für den Effekt manipuliert. Audi aber musste reagieren und lancierte mehrere Rückrufaktionen.

Tatsächlich gab es an den Autos Verbesserungsmöglichkeiten, was beispielsweise bei der Leerlaufstabilisierung, der Gestaltung der Fusspedale, respektive der Verhinderung eines Gangeinlegens bei der Automatik ohne Tritt auf die Bremse.

Spätere Untersuchungen bestätigten auch ein gewisses Mitverschulden von Audi, schlussfolgerten aber, dass die Reaktionen der Fahrer erst zu den schweren Unfällen geführt hätten (z.B. weiteres Beschleunigen anstatt Bremsen, Verwechslung der Pedale, etc..).

Audi aber benötigte Jahre, bis man sich vom substantiellen Verkaufsrückgang erholt hatte und auch marketing-mässig dürfte dieser Skandal einiges gekostet haben.

Das Thema des unbeabsichtigten, selbständigen Beschleunigens ist bis heute die Basis von ‘zig Klagen und Untersuchungen, denn nicht nur Audi war davon betroffen.

Archivierte Einträge:

von em******
13.10.2016 (22:16)
Antworten
Mein (deutscher) Audi 200 turbo Automatik gab beim Rückwärts-Ausparken auf einem großen Parkplatz plötzlich Vollgas und führ gegen ein geparktes Auto.
Die hinzugezogenen Ingenieure von Audi gaben sich sehr wortkarg und legten den von mir nicht benutzten Tempomat (serienmäßig) still. Sie wussten sicherlich mehr.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...