Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Es lebe der Unterschied

Bruno von Rotz - 07.03.2015

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Citroën-Modelle in der Werbung 1991

Anfangs der Neunzigerjahre nutzte Citroën dieses Abbildung in der Kommunikation. Hätten Sie die Fahrzeuge ohne diesen Hinweis erkannt? Vermutlich schön, denn tatsächlich hatte Citroën-Modelle in der Vergangenheit (Citroën DS, SM, CX, XM) immer ein charakteristisches Design. Und sie glänzten mit technischen Neuerungen, die andere Marken nicht bieten konnten. Darum stimmt auch der Titel “Vive la différence” wie kaum bei einer anderen Marke.

Citroën-Modelle in der Kommunikation 1991

“Automobile der Marke Citroën unterscheiden sich von zeitgenössischen Konkurrenzmodellen schon immer durch stilistisch und technisch Auffälliges” konnte man damals lesen.

Und stimmt es heute noch? Vielleicht zum Teil, immerhin versucht Citroën mit den neuen DS-Modellen etwas vom alten Glanz neu zu beleben und mit dem Cactus andersartig zu sein. Ein Modell wie die Déesse aber ist im heutigen Marktumfeld wohl kaum mehr denkbar, oder doch?

Neueste Kommentare

 
 
du******:
14.07.2015 (11:08)
So sehe ich das auch. Wobei für mich der damals viel gescholtene XM der letzte große Citroen bleiben wird. Einen davon, als frühe Y4 Version mit dem (kettengetriebenen) 167-PS-V6, bewege ich selbst immer wieder gerne im hauseigenen Fahrzeugpool. Top gepflegt und technisch komplett durchrepariert ist dies auch im Alter von 20 Fahrzeugjahren ein perfekter Langstrecken-Schweber und ein Genuss zu fahren. Jetzt, da die Preise buchstäblich am Boden sind, lohnt der Einstieg. Und danach ein CX Prestige Serie 1? Warum nicht...
fg******:
07.03.2015 (22:17)
Die heutigen Citroens stechen weniger durch besonderes Design hervor, sondern brillieren mit inneren Qualitäten. Ich fuhr 15 Jahre Xantia - das Auto gefiel mir zuerst gar nicht, und dann wollte ich es nicht mehr hergeben. Jetzt fahre ich C4 Picasso und auch dieser passt mir wie ein bequemer Schuh. Man möchte ihn gar nie mehr "ausziehen". So gesehen stehen die heutigen Citroen in der Tradition des Traction Avant, dessen Styling auch eher "normal" war. Die DS-Linie empfinde ich dagegen eher als Marketing-Gag.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020