Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Plug-and-play - Benzinmotor raus, Elektromotor rein?

Bruno von Rotz - 18.10.2019

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

ElectricGT Crate Motor (© ElectricGT)

Informatiker, also Computer-Spezialisten, sprechen gerne von der “Plug-and-play”-Technologie und meinen damit, Geräte oder Komponenten, die man mit Standardanschlüssen verbinden kann und die dann ohne weiteres Zutun einfach funktionieren.

Ähnliche Überlegungen scheint es nun auch im Bereich Automobil und dem Ersatz von Benzin- mit Elektromotoren zu geben.

Eine junge amerikanische Firma namens ElectricGT ist dabei einen sogenannten “Crate Motor” zu entwickeln, der dieselben Abmessungen wie ein V8-Benzinmotor hat und der anstelle dessen einfach eingebaut werden kann. Ähnliches machen die Amerikaner schon lange im Bereich der Benzinmotoren, wo man einfach einen schwächeren oder älteren V8 durch einen moderneren und stärkeren Antriebssatz ersetzen kann. Nun dasselbe also elektrisch.

Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Zwar mag es wohl gelingen, die elektrische Antriebstechnik in ein Gehäuse mit der Form und den Ausmassen des vorherigen Achtzylinders einzubauen, aber die Energiezufuhr muss natürlich auch noch gelöst werden. So ganz “plug-and-play” ist das wohl schon nicht, immerhin soll es aber einem normalen Mechaniker gelingen, den Umbau, inklusive dem Verbauen der Batterien, zu schaffen.

Der Ansatz ist sicherlich interessant für die Leute, die mit elektrischen Alternativen zu ihrem V8 oder später auch R4 leben können. Gemäss unserer letzten Umfrage wären dies hierzulande allerdings nicht allzu viele Oldtimerbesitzer und was die Zulassungsbehörden in unseren Breitengraden dazu zu sagen haben, wissen wir auch noch nicht.

Neueste Kommentare

 
 
me******:
23.10.2019 (19:31)
Interessant wärs , grad für Mopeds , aber MFK und DTC wüde den dann zerreißen ....außer man legt ein paar 10 k Fr auf den Tisch ... Hinterhoferfindungen haben hier legal keine Chance
ax******:
22.10.2019 (09:23)
Mein Oldtimer bleibt so wie er aus der Fabrik kam. E-MOTOR geht gar nicht. Wir werden noch erleben wie der Elektrowahn gegen die Wand fährt. H muss H bleiben, den der deutsche Gesetzgeber hat das Kulturgut geschützt und das garantiert den Erhalt der Oldtimer. Aber Gestzte können ja auch geändert werden.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    ZG Premium Promo Eigenwerbung