Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
JM2017:

Keine Trendwende - die Klassikerpreise sollen auch 2016 weiter steigen

Bruno von Rotz - 23.12.2015

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Poll 48 - Trendwende

Immer wieder wird diskutiert, dass die Oldtimer- und Youngtimer-Preise unmöglich so weiter steigen könnten und dass die “Blase” irgendwann platzen müsse. Und kaum erzielt eine Versteigerung irgendwo auf der Welt unbefriedigende Ergebnisse unter den Erwartungen, sind sofort einige Propheten auf dem Platz, die von Marktkorrekturen und sinkenden Preisen sprechen.

Unsere “ Frage der Woche ” an unsere Leser lautete daher, ob sie der Ansicht seien, dass wir die Trendwende erreicht hätten oder ob die Preise weiter steigen würden.

Der Optimismus erstaunte sogar uns. 16% gehen davon aus, dass die Preise mit kaum verlangsamtem Wachstum weiter steigen werden.

42% gehen von einem, wenn auch etwas moderateren Preisanstieg aus, wobei vor allem die gesuchten Klassiker im Blickpunkt der Käufer sein sollen.

29% sagen eine Marktstagnation voraus, also weder starke Preissteigerungen noch -senkungen.

Insgesamt rund 87% also gehen nicht davon aus, dass es günstiger wird, Klassiker zu kaufen im Jahr 2016.

Der Rest geht etwa hälftig davon aus, dass die Preise leicht oder deutlich fallen werden.Gerade einmal ein Dutzend aus Hundert also sieht Marktkorrekturen nach unten für gekommen, wenn die Mehrheit Recht hat, werden wir also auch im kommenden Jahr 2016  neue Rekordpreise an Versteigerungen sehen. Die drei grossen Auktionshäuser, die im Januar in Arizona wieder zu ihren mehrtägigen Verkaufsanlässen einladen, jedenfalls bereiten sich bereits entsprechend vor und unterstützen mit ihren Schätzwerten die These der Optimisten.

Hier die Antworten zur Frage der Woche noch grafisch aufbereitet:

Antworten zur Frage der Woche - Trendwende bei den Klassikerpreisen im Jahr 2016

Alle Auflösungen und Kommentare zu früheren Fragen der Woche finden sich in einem eigenen Themenkanal .

Und natürlich haben wir bereits wieder die nächste Frage gestellt. Dieses mal wollen wir wissen, ob auch hierzulande Replicas mit modernen Motoren wünschbar sind, wie jetzt gerade in den USA neu eingeführt.

Neueste Kommentare

 
 
MIKE DREHER:
29.12.2015 (08:03)
Der langjährige Präsident eines Zürcher Golfclubs, der mal mein militärischer Vorgesetzter war (so wurden wir ab 1970 befreundet), sagte mir vor Jahren, so ein schöner Bentley wäre auch mal etwas für ihn.Vor einigen Jahren sprach ich ihn auf den Besteller Bentley Continental an, das wäre ja jetzt etwas. Antwort: Wenn ich in den Golf Club X, Y oder Z komme, stehen schon 2-3 auf dem P. Da ist es ja nicht nötig, dass ich auch noch einen hinstelle.
Das heisst bezogen auf die Preise von alten Raritäten: Der reiche Chinese kann sich von jedem neuen Sportwagen einen kaufen, aber seine Peers im Milliardärsclub (gab es mal in Entenhausen) können das auch. Mit einem Veteranenfahrzeug der Spitzenklasse hat er sein conversation piece und ist the one and only. Und darum steigen die Preise.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge: