Volkswagen und das Detroit-Konzept

Bruno von Rotz
24.01.2015

Das VW-Konzept - alles neu am VW Golf/Rabbit (1975)

Über Jahrzehnte hatte Volkswagen erfolgreich den Käfer vermarktet und die Autofahrer der Vereinigten Staaten hatten sich als grosse  Fans des “Beetle” (oder auch “Bug”) erwiesen. Als nun VW im Jahr 1975, ein Jahr nach der europäischen Präsentation, den Golf in den Staaten einführen wollte, waren man gezwungen, eine Kehrwendung zu produzieren. Über all’ die Käfer-Jahre hatte man darauf gepocht, wie wenig man am Konzept und an der Technik ändern müsse, hatte auf Modellkonstanz gesetzt und dies auch in der Werbung herausgestrichen. Und jetzt kam, mit dem Golf, der in den Staaten “Rabbit” genannt wurde, ein komplett neues Auto.

Folgerichtig strich man nun in den Inseraten heraus, wie NEU der Wagen war. Und gleichzeitig kritisierte man die Leute in Detroit, also die amerikanischen Autobauer, dass sie ja jedes Jahr nur neuen Wein in alten Schläuchen präsentieren würden. Die Volkswagenleute nannten dies das “Detroit-Prinzip”, welches den Wagen neu wirken lassen würde, ohne dass er wirklich neu sei. Demgegenüber war das nun “VW-Konzept” genannten Vorgehen beim Golf so, dass unter der neuen Karosserie auch neue Technik arbeiten würde, was im Falle des Golf/Rabbit ja auch den Tatsachen entsprach.

Das Detroit-Prinzip - neuer Aufbau auf alter Technik (1975) aus VW-Werbung

Natürlich strich man in der doppelseitigen Werbung auch die Vorzüge des kleinen Fronttrieblers heraus: Treibstoff-Ökonomie und gute Fahreigenschaften. Die Rechnung ging auf, die Amerikaner liessen sich auch vom Golf überzeugen, wobei die schwierigen Zeiten mit teurem Erdölnachschub durchaus das Ihrige beitrugen.

Werbung für den Volkswagen Rabbit (Golf) in den USA im Jahr 1975

Weitere Überlegungen und Beobachtung zum Marketing von Personenwagen finden sich in einem eigens eingerichteten Themenkanal.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.