Angebot eines Partners

Der besondere BMW 507 von Raymond Loewy

Bruno von Rotz
03.01.2014

BMW 507 von Raymond Loewy in Paris

Raymond Loewy gehört zu den berühmtesten Designern der Welt. Zu den Produktion mit der Handschrift des in Paris geborenen Amerikaners gehören das Shell-Markenzeichen, Schick-Elektrorasierer, IBM-Eingabegeräte, Lucky Strike Zigrattenpackungen, die Coca-Cola-Flasche, aber auch eine ganze Reihe von Automobilen wie der Hillman Minx (1956-1959), der Sunbeam Alpine (1959-1967) oder natürlich die Studebaker-Modelle Champion und Avanti.

In den Fünfzigerjahren konzipierte Raymond Loewy für sich selber ein Auto. Aufgebaut wurde es auf dem Chassis eines BMW 507 mit V8-Motor. Loewy wollte den Wagen so sicher wie möglich haben und baute zum Beispiel einen Überrollbügel ein.

Realisiert wurden seine Ideen durch die damals noch junge Karosseriefirma Pichon-Parat. Am Pariser Autosalon von 1957 war der Wagen erstmals öffentlich zu sehen.

BMW 507 Pichon-Parat 1957

Die Pressefeedbacks zeigten unterschiedlich viel Begeisterung für das Werk des Amerikaners. Die ADAC Motorwelt schrieb: “Raymond Loewy hat sich ein BMW-Fahrgestell erwählt, um ein futuristisch angehauchtes Coupé mit Aluminiumaufbau zu dichten.” In der Automobil Revue stand: “Das von Raymond Loewy für sich selbst in Zusammenarbeit mit Pichon-Parat entworfene Coupé auf einem BMW-Chassis 507 verwirklicht vernünftige Ideen im Streben nach Sicherheit, während seine äussere Form verschieden beurteilt wird.”

Tatsache ist, dass der Wagen seiner Zeit wohl voraus war. Einige Elemente der Form, insbesondere den Schwung im Heckbereich, fand man später beim Loewy-Design für den Studebaker Avanti (1962-1963) wieder.

Der Loewy-507 wurde 2013 in Pebble Beach gezeigt. Er steht in der Sammlung des Natural History Museums von Los Angeles.

Angebote unserer Partner

Archivierte Einträge:

von hu******
07.01.2014 (19:35)
Antworten
Noch vor dem Krieg schuf er das Design für das 1932er Hupmobile , die fast unverändert auch 1933 gebaut wurden. Den Hupmobile Slogan :"Built for Live" kann man dem Loewydesign buchstäblich ansehen. Damals nicht sehr erfolgreich, heute ein Kunstwerk.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.