Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Kunst an der Felge

Bruno von Rotz
11.05.2022

Kunst an der Felge I (© Bruno von Rotz)

“Räder zeichnen nicht allein für die Fahreigenschaften eines Autos mitverantwortlich, sondern gewinnen auch als Styling-Objekt immer mehr an Bedeutung. Leichtmetallfelgen, momentan die exklusivste Ausführung, blieben aus Kostengründen bislang teuren und sportlichen Wagen vorbehalten. Die Zubehör-Industrie kam jedoch dem Wunsch enthusiastischer Automobilisten nach den beliebten Sonderrädern nach und wartet nunmehr mit einem immer reichhaltiger und verlockender werdenden Angebot für Großserienautos auf …”, so stand es Ende 1969 in einer Nummer von “auto motor und sport” .

Aluräder 1969 (© ams)

Und seither haben sich die Aluräder auf der ganzen Breite durchgesetzt, kaum ein Auto wird mehr mit Stahlfelgen ausgeliefert. Die Räder leben derweil oftmals länger als die Autos, auf die sie aufgeschraubt wurden, zumindest wenn sie in ein Kunstwerk verwandelt werden. Die drei Farbfotos entstanden im Raum Birmensdorf bei Zürich, wo sich diese Aluräder zusammen in mehreren Säulen wiederfinden.

Kunst an der Felge II (© Bruno von Rotz)

Für Auto-Enthusiasten stellt sich dabei natürlich sofort die Frage, von welchen Marken diese Felgen waren und an welchem Auto sie einst ihren Dienst taten. Wir haben auf den Farbfotos Räder für Alfa Romeo, Opel und Ford entdeckt, aber auch für BMW und japanische Automobile. Vielleicht können unsere Leser ja noch mehr entdecken?

Kunst an der Felge III (© Bruno von Rotz)

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!