Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Wo sind Charakter und Unverwechselbarkeit geblieben?

Bruno von Rotz
30.07.2021

Alfa Romeo Giulia Nuova 1978

Als wir uns letzthin hinter das Lenkrad einer modernen Alfa Romeo Giulia gesetzt haben, waren wir etwas enttäuscht. Das Armaturenbrett hätte auch zu einem x-beliebigen anderen Auto gehören können, der einstige Alfa-Charakter ist kaum noch sichtbar.

Alfa Romeo Giulia Q4 2021

Oder hätten Sie dieses Armaturenbrett sofort als Alfa Romeo erkannt? Hätte das Alfa-Zeichen gefehlt in der Lenkradmitte, vermutlich nicht.

Das war früher anders, da durften sich Designer und Innenraumgestalter noch austoben und sie kamen auch zu Lösungen, die vielleicht nicht immer durch optimale Ergonomie, aber doch sicher mit Charakter brillierten.

Alfa Romeo Giulia Ti 1964

Um unseren Punkt zu untermalen, zeigen wir ganz oben das Armaturenbrett der Alfa Romeo Giulia Nuova von 1978, dann hier der Beginn bei der Alfa Romeo Giulia TI von 1964.

Alfa Romeo Giulia Super 1600 1968

Und schliesslich sei auch noch das Cockpit der Alfa Romeo Giulia Super von 1968 ins Feld geführt. Niemand wäre da auf den Gedanken gekommen, in einem Citroën, Mercedes-Benz oder Ford zu sitzen, auch wenn alle Markenembleme gefehlt hätten …

P.S. Natürlich haben wir zur Giulia der Sechzigerjahre schon Fahrberichte publiziert, einen zur 1300 ti und einen zur Giulia Super .

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!