Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Dem Oldtimer wird es immer häufiger zu heiss (Frage der Woche)

Bruno von Rotz - 31.07.2017

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Teaser Frage der Woche 88 - Kühlung

Die Temperaturextreme nehmen zu, Sommertage mit Höchsttemperaturen von 32 und gar 35 Grad Celsius sind keine Ausnahme mehr. Die Hitze macht auch dem Automobil zu schaffen, vor allem den älteren Fahrzeugen.

Die Erfahrungen der 322 Leser, die unsere “ Frage der Woche - wird es dem Oldtimer heute zu heiss? ” beantwortet haben, zeigen, dass dies tatsächlich so ist.

73% gehen von Kühlungsproblemen aus. Etwa die Hälfte von ihnen (34% absolut) meinen, dass dies schon damals so war, weil die Kühlsysteme bei Stausituationen am Berg oder auf der Autobahn schon immer kapitulierten. Nachrüstung/Optimierung sei nötig, respektive der Verzicht auf Fahrten bei Höchsttemperaturen. Die andere Hälfte (39% absolut) geht einfach Fahrten bei Höchsttemperaturen mit Vorsicht an, hält halt an, wenn es mit der Motortemperatur kritisch wird.

Nur gerade 22 Prozent sind davon überzeugt, dass die Autos damals wie nach 30 und mehr Gebrauch auch Höchstbelastungen Stand halten können, wenn sie nur gut im Schuss sind.

Drei Prozent konnten sich mit keiner der gegebenen Antworten einverstanden erklären.

Hier noch die Ergebnisse der Umfrage grafisch dargestellt:

Frage der Woche 88 - Auflösung Kühlung

Bereits läuft die nächste Frage der Woche, wo wir von ihnen wissen möchten, ob es getrennte Anlässe für junge und alte Oldtimer braucht.

Und natürlich kann man weiterhin alle bisherigen Ergebnisse zu den “Fragen der Woche” im entsprechenden Themenkanal nachlesen.

Neueste Kommentare

 
 
ox******:
14.08.2017 (14:24)
Tatsächlich gab es ja früher oft Probleme mit den Kühlsystemen, heute bleibt mit modernen Autos niemand mehr wg. kochendem Kühlerwassers liegen. Leider sind bei vielen Oldies die Leitungen und Motorkanäle verkalkt - da hilft dann auch kein größerer Kühler, das Zeug muss raus.

Trotzdem: Das heute häufiger auftretende Problem der Dampfblasenbildung ist teilweise unserem modernen Benzin geschuldet, das bereits früher verdampft. Hier hilft eine penible Verlegung der Benzinleitung im Motorraum und ein Aufrüsten der oft schon vorhandenen Wärmebleche bei Motoren deren Krümmer in Vergasernähe verlaufen. Wenn das alles noch nichts bringt, dann muss ein Benzinabscheider mit Rücklaufsystem her.
Ich fühlte mich deswegen bei den Antworten nicht wirklich gut aufgehoben ...
f6******:
08.08.2017 (21:28)
Ein gesundes, gut gewartetes Kühlsystem mit nicht überaltertem Kühlmittel hilft, die Motortemperatur auf moderatem Niveau zu halten.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    BremenClassicMotorshow