Wo sind eigentlich die Frauen am Steuer geblieben?

Bruno von Rotz
27.05.2015

Ferrari 166 M Touring von 1950 (© Bruno von Rotz)

Bei den Recherchen zu einem Bericht über die Schönheitskonkurrenz von Luzern fanden wir heraus, dass 1929 bei fast einem Drittel der Fahrzeuge des Defilees Damen am Lenkrad sassen.

Beim Vorbeipromenieren am Concorso d’Eleganza Villa d’Este am letzten Wochenende aber, war dies anders. Wagen, um Wagen fuhr vorbei und immer sass der Mann am Steuer und die Dame, falls überhaupt vorhanden, sass auf dem Beifahrersitz. Und dies nach Jahrzehnten der Emanzipation.

Alfa Romeo 8C 2300 Zagato von 1932 (© Bruno von Rotz)

Liegt es daran, dass die Autos den Männern so teuer geworden sind, dass sie sie nicht mehr aus der Hand geben wollen?

OM Superba 665 SS MM (© Bruno von Rotz)

Liegt es daran, dass die moderne Frau von heute mit ihren Fahrkünsten der Gegenwart nicht mehr in der Lage ist, die Fahrzeugtechnik von früher zu beherrschen?

Stattliches Mercedes-Benz-Cabriolet am Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2015 (© Bruno von Rotz)

Liegt es daran, dass gerade die Autos, die heutzutage an Concours gezeigt werden, sich besonders beharrlich gegen schlanke Waden und dünne Oberarme wehren?

Osca 1600 GT von Corrado Lopresto mit zwei Damen am Steuer (© Bruno von Rotz)

Auch heute würden doch Frauen hinter dem Steuer für schöne Farbtupfer bei Veranstaltungen sorgen. Corrado Lopresto hatte dies wohl erkannt, denn er vertraute seinen Osca 1600 GT immerhin zwei Damen an anlässlich der Vorbeifahrt an Publikum und Jury.

Archivierte Einträge:

von ll******
27.05.2015 (13:57)
Antworten
Darum habe ich meinen eigenen Oldtimer, denn auch nur ich fahre. LG Luise
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.