Angebot eines Partners

Mobilitätsmessen gab’s schon früher

Bruno von Rotz
08.09.2021

Genfer Autosalon 1959 (© Zwischengas Archiv)

Aktuell und noch bis zum 12. September 2021 findet in München die IAA Mobility statt. Mit neuem Konzept versucht man, verlorenes Terrain seit der letzten IAA im Jahr 2019 wieder aufzuholen. Man hat die Messe daher der Mobilität als Ganzes verschrieben. Wir haben bereits unsere ersten Eindrücke in Form eines Berichts zusammengefasst.

Ganz so neu ist die Idee einer Mobilitätsmesse allerdings nicht. Wer zurückschaut in die Fünfziger- und Sechzigerjahre, der wird  entdecken, dass zum Beispiel am Genfer Autosalon nicht nur Automobile, LKWs, Nutzfahrzeuge und Motorräder, sondern auch Boote, Campingausrüstung und Fahrräder gezeigt wurden. (über alle Genfer Autosalons und die IAA Frankfurt von 1950 bis 1990 kann man im entsprechenden Themenkanal nachlesen.)

Motorräder und Mofas am Genfer Autosalon 1969 (© Zwischengas Archiv)

Nur gerade die Flugzeuge und schienengebundene Transportmittel fehlten, um die Mobilitätswelt komplett darzustellen. Und es muss gesagt werden, dass man damals dem Automobil natürlich deutlich mehr Fläche einräumte als den anderen Fahrzeugtypen.

Allerdings hatten es die Organisatoren vor 60 und mehr Jahren deutlich einfacher, denn die Anbieterlandschaft war doch um einiges übersichtlicher und damals reichte es auch, die Produkte einfach schön geordnet und auf geringstmöglichem Platz hinzustellen. Heute braucht man viel Ausstellungstechnik, um auf sich aufmerksam zu machen. Und man muss auch mit anderen Zuschauermengen fertig werden, wenn sie denn wirklich kommen …

Angebote unserer Partner
von ma******
14.09.2021 (09:18)
Antworten
Du meine Güte. Wieder ein lustlos nach hinten „geworfenes“ Cabrio Verdeck beim abgebildetem Käfer. Das hatten sich die Ingenieure damals anders gedacht und es wurde in meiner VW Cabrio Zeit (frühe 70er) auch von den meisten Fahrern richtig gehandhabt. Freie Sicht nach hinten über den Rückspiegel durch eleganten Faltenbalg, der das Dach niedrig aufliegen lässt und diese „dämlichen“ Eselsohren vermeidet. Weiß das denn niemand mehr in der Szene?
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!