Klassikerperlen der Zukunft - Opel Calibra

Bruno von Rotz
18.07.2014

1989 stand er auf der IAA in Frankfurt, der Opel Calibra. Er folgte auf den bereits 1988 eingestellten Opel Manta, unterschied sich von diesem aber deutlich. Mit Frontantrieb und quereingebauten Motor verkörperte der die Moderne, die Plattformtechnik konnte vom Opel Vectra übernommen werden.

Die Form war gleichzeitig elegant und sehr aerodynamisch. Mit einem cw-Wert von 0.26 katapultierte sich der Opel an die Spitze seiner Zunft. Dank der nun verfügbaren Ellipsoid-Scheinwerfer konnte die Front flach gehalten werden, ohne Klappscheinwerfer montieren zu müssen.

Platz hatten vier Leute im 4,5 Meter langen und 1,69 Meter breiten Calibra, hinten allerdings war der Platz wegen der Coupé-Form beschränkt. Es gab das Opel-Coupé mit Vorderrad- und Vierradantrieb und mit Vier- und Sechszylindermotoren. Mit Turbol leistete der Zweiliter-Motor 204 PS, was für fast 250 km/h reichte.

Auch sportlich kam der Opel Calibra zu Lorbeeren. Manuel Reuter gewann den ITC-Meistertitel damit im Jahr 1996.

Umweltfreundlichkeit war beim Calibra ein wichtiges Konstruktionsziel und so konnten die verwendeten Kunststoff recykliert werden, als Farbe verwendete man Wasserlacke. 

Mit 238’647 gebauten Opel Calibra bis zum Produktionsende im Jahr 1997 kann man nicht von einer Rarität sprechen, allerdings geht der Bestand schnell zurück und auf den Strassen werden sie selten.

Weitere Berichte zu Klassikerperlen gibt es im dafür gewidmeten Themenkanal .

Mehr zu Opel erfahren Sie auf der Markenseite .

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.