Lauda, Berger, Marko, Quester, Vettel, usw. im Monoposto anlässlich des GP Österreich

Daniel Reinhard
22.06.2014

Sebastian Vettel, Niki Lauda, Gerhard Berger und Dr. Helmut Marko im BRM P160b anlässlich des GP Österreich 2014 (© Daniel Reinhard)

Der Grand Prix von Österreich feiert heute um 14:00 Uhr seine zweite Auferstehung seit 1970, denn heute wird zum 26. Mal auf der traditionellen, jedoch seit 1997 verkürzten Strecke von Zeltweg ein Rennen zur Formel 1 gestartet.
Eine Stunde vor dem offiziellen F1-Start ist die Parade der österreichischen Legenden angesetzt.

Von Niki Lauda bis Gerhard Berger stehen sie in ihren damaligen Autos am Start. Bei Ferrari sind sogar die ehemaligen Mechaniker im Einsatz.

Gestern Samstag fand ein Training statt, welches auch Sebastian Vettel (im Bild oben sehen wir Sebastian Vettel, Niki Lauda, Gerhard Berger und Helmut Marko) nutzte um im BRM P160b "seines Chefs", Dr. Helmut Marko (Motorsport-Chef bei Red Bull Racing) Platz zu nehmen und zwei Runden zu drehen.

Die schnellsten des Trainings waren Gerhard Berger im Ferrari und Dieter Quester im Surtees. Grosse Freude zeigten sie alle und die randvoll gefüllten Tribüne feuerten die noch immer beliebten Rennfahrer frenetisch an. Die Begeisterung war riesig, vor allem wenn die Legenden zu Überholmanövern ansetzten, etwa als Quester im Surtees Vettel im BRM ausbremste.

Dieter Quester überholt im Surtees den aktuellen F1-Weltmeister Sebastian Vettel im BRP P160B anlässlich des Legendenlauf-Trainings zum GP von Österreich 2014 (© Daniel Reinhard)

Und heute wird sich das Publikumsinteresse sicher noch um einiges weiter steigern ...

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.