Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Vor 50 Jahren in Amerika - Autowerbung

Bruno von Rotz - 04.08.2012

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Jaguar-Werbung in Road & Track im Jahr 1962

Natürlich wurde schon von Beginn der Motorisierung für das Automobil geworben, mit den Möglichkeiten und Stilmitteln der Zeit. So gesehen war es für einem Fahrzeughersteller in den Sechzigerjahren völlig normal, einen beträchtlichen Betrag in gedruckte Zeitungs- und Zeitschriftenanzeigen zu investieren und die verschiedenen Modelle möglichst vierfarbig anzupreisen. Und es war wichtig, in den grossen und stark gelesenen Automagazinen wie “Road & Track” präsent zu sein. Kein Wunder, buchte Jaguar die Rückseite dieser Zeitschrift gleich für das ganze Jahr 1962. Für zwölf verschiedene Sujets fehlte dann wohl das Geld oder die Phantasie, doch die veröffentlichten Werbeillustrationen beeindrucken trotzdem.

Werbung für den Jaguar E-Type in Road & Track im Jahr 1962 - jeweils Rückseite

Noch einen Schritt weiter ging die BMC (British Motor Company), die anlässlich der Präsentation des MG B auf dem für sie besonders wichtigen amerikanischen Markt gleich einen mehrseitigen “Brief” in der Mitte von Road&Track Heft 11/1962 publizierte, indem sie den R&T-Redakteuren die Vorteile des neuen Sportwagens in Wort und farbigen Bildern “erklärte”.

Werbung für den MG B in Form eines Briefes an die Redaktion in Road & Track 11/1962

Natürlich wurde nicht nur für europäische sondern auch für amerikanische Fabrikate geworben, insbesondere Ford Mustang und natürlich die neu erschienene Chevrolet Corvette C2.

Werbung für die neue Chevrolet Corvette C2 im Jahr 1962

Zudem griffen die amerikanischen Werber immer wieder gerne auf “extreme” Vergleiche zurück, so etwa Pontiac, die den Grand Prix mit dem Lotus Seven verglich.

Pontiac Grand Prix wird in der Werbung von 1962 mit dem Lotus Seven verglichen

Volkswagen warb auf kreative Weise für den Käfer, sei es durch “think small” (Denke klein) oder durch die humorvollen Hinweise darauf, dass sich beim Käfer eigentlich nur wenig änderte. Natürlich wurden auch wiederholt auf Zuverlässigkeit und Bauqualität hingewiesen.

Volkswagen-Werbung in Road & Track im Jahr 1962

Und Volvo scheute sich nicht, den P 1800 gegen den Ferrari 250 GT und den Aston Martin DB 4 Vantage antreten zu lassen und die Frage zu stellen, welcher der drei Wagen denn wohl für USD 3’995 zu haben sei.

Vergleichende Werbung bei Volvo im Jahr 1962

Die in diesem Blogbeitrag angesprochenen Werbesujets sowie eine grosse Anzahl weiterer Inserate sind im Zwischengas-Archiv zu finden.

 

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019