Hahnenkampf

Daniel Reinhard
10.04.2021

Morgan

Heutzutage sind dank der Digitalisierung kaum noch Grenzen gesetzt. Bildern kann und muss keinerlei Glauben geschenkt werden. So ergab sich kürzlich eine ganz lustige Geschichte bei unseren österreichischen Kollegen im Austro Classic-Magazin 1/2021 vom Morgan Sports Car Club Austria.

Das Bild mit der rennenden Henne sticht sofort ins Auge und macht natürlich auch Tierschützer auf sich aufmerksam. Klar erahnt man schon als Laie die Fotomontage und als Photoshop-User erkennt man sie auch sehr schnell, trotzdem ist der erste Blick natürlich entscheidend. Eine Publikation in der heutigen Zeit löst schnell einen dieser modernen, sogenannten "Shitstorms" aus. Hier blieb er klein, doch trotzdem regt er zum Schmunzeln an.  

Ein Leser meinte: «Einigermaßen irritiert hat mich ihr eingestelltes Foto in der AC, wo gerade ein armes Huhn um sein Leben rennt. Dieser eigenartige Morganfahrer scheint das auch noch zu genießen. Naja, ist Charaktersache, wenn man auch noch mit Foto damit prahlt.»

Austro-Classic: «Ich gebe zu, dass das Foto einen Tierfreund auf den ersten Blick zu irritieren vermag. Ich kann aber behaupten, dass sich hier nicht ein paranoider Tierquäler sondern ein geschickter Grafiker betätigt hat.»

Wie meist lohnen sich eine nähere Betrachtung und ein paar Gedanken.

Sie können nämlich beruhigt sein, es ist kein Huhn zu Schaden gekommen oder legt vor lauter Schock jetzt ohne Federn seine Eier in Form eines Morgan-Kühlers. Das Huhn wurde von unserem Clubfreund, der ein versierter Fachmann mit Grafik-Programmen ist, nachträglich in das Foto eingefügt. Das kann man übrigens bei aufmerksamer Betrachtung unschwer erkennen. Siehe zB fehlender Schatten des Huhns am Asphalt, weil mit Überlichtgeschwindigkeit wird es wohl doch nicht rasen. Und wieso sollte es von hinten kommend schräg in die Fahrtrichtung hinein rennen? So blöd ist nicht einmal ein Hendl.

von on******
15.04.2021 (03:28)
Antworten
Tolles Auto, habe ich als Mechaniker in der der Triumph Challenge und bei den 6h Spa betreut ... aber erst als das Kind im Brunnen lag, kam ich dazu... so wurden quasi erstmal am vernachlässigten, klappernden rüttelenden Motor die Ventile eingestellt und so die 3 1/2 bar Zylinderdruckunterschiede durch " feldmäßiges" Ventileinstellen auf o,3bar Unterschied reduziert. Der Fliehkraftzündversteller bekam hierbei ebenso feldmäßig die gebrochenen Federn, gegen welche aus der Gruschelkiste, getauscht, hierbei wurde dann auch der lose herumbamselnde Unterdruckschlauch, zunächst*, wieder an seinen Platz gesteckt. Nun konnte erstmals der Leerlauf auf unter 1ooo Rpm gedreht werden ... das machten ganze 5 Umdrehungen an der Standgasschraube aus, denn damit er überhaupt lief und am leben blieb, war diese auf bei rund 25oo Rpm einjustiert ...
In Spa wurde es mit dem 4 . Platz dann die goldene Ananas , aber immerhin erwarb ich mir soviel Vertrauen das ich öfter dazugeholt wurde ... statt Unterdruckmembran konstruierte ich den Zündversteller in nun einen von aussen justierbaren Zündversteller, alá Triumph, um ... und auf die* Unterdruckdose wurde verzichtet.

Meine Erinnerungen aus ca 2oo8 ... irgendwann bekomme ich vielleicht selber einen , wer weiß ... tolles Auto !

Gruß vom Nürnburgring

Heri
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.