Breiter, flacher – der Pirelli P7

Bruno von Rotz
07.04.2021

Pirelii P7 im jahr 1978

Der Pirelli P7 war wohl einer der ersten Reifen, der einem jungen Sportwagenfan damals so richtig auffiel. Er kam meist sehr breit daher und hatte eine deutlich niedrigere Flanke im Verhältnis zur Karkassenhöhe als andere Reifen. Sein Muster war einmalig, besonders der profilfreie Mittelteil fiel auf.

Es war im Jahr 1975 als man hierzulande erstmals über diesen neuen Reifen lesen konnte, z.B. in der Zeitschrift “auto motor und sport”:
Serie 50-Reifen von Veith-Pirelli: Nachdem Serie 70-Pneus weite Verbreitung gefunden haben, und auch Gürtelreifen der Serie 60 schon serienmäßig verwendet werden (Porsche Carrera und turbo), war zu erwarten, daß der Trend zum niederen Querschnitt sich weiter fortsetzen würde. Als erste Firma stellte nun Veith-Pirelli einen 50er-Gürtelreifen vor. Der als ‘Hochleistungskomfortreifen’ apostrophierte Veith Pirelli P 7 ist mit zwei Lagen Stahl- und zwei Lagen Nylongürtel nach bewährtem Schema aufgebaut. Optisch ähnelt der Neuling eher einem Renn- als einem normalen Gürtelreifen.”

Pirelli P7 in der Werbung im Jahr 1978

Von da an machte der Reifen seinen Weg und wurde auch kräftig beworben, wie zum Beispiel in einer doppelseitigen Anzeige von 1978 zu sehen ist. Und ja, er sah wirklich gut aus, auf einem Lamborghini Countach oder einem Porsche 930 Turbo …

P.S. Heute sind 50-er-Reifen schon auf den biedersten Alltagsauto komplett normal …

von he******
08.04.2021 (15:04)
Antworten
Der Pirelli P7 ist ein sehr schöner Reifen und passt perfekt zu einem sportlichen Oldtimer.
Es gibt von Pirelli eine Classic Abteilung, leider ist es schwierig einen passenden Reifen zu finden.
Mit gefällt der Pirelli P Zero Asimmetrico, gibt es in einigen Dimensionen mit klassischem Profil z.B. 205/50 ZR15.
von ec******
07.04.2021 (22:12)
Antworten
Genau den hatte ich auf meinem ersten Golf. Pirelli war numero uno. P7 in 195/50. Golf Cup... Damals galt das als breit... (Dann kam auch bald die -heute als rassistisch zu bezeichnende- Werbung: Ein gutaussehendes männliches schwarzes Model, darunter in dicken Lettern: Schwarz. Breit. Gut.)
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.